LCD

LG – vier neue 3 Chip-Projektoren

- LG verkauft auf dem deutschen Markt neue 3 Chip-Modelle. Sie sind geräuscharm und haben eine lange Lebensdauer – gut für Multimedia-Präsentationen. von Thomas Kletschke

Die neue BD-Reihe ist ab April und Mai erhältlich (Foto: LG)

Die neue BD-Reihe ist ab April und Mai erhältlich (Foto: LG)

Die neuen Projektoren BD470, BD460, BD450 und BD430 kommen jeweils mit integrierten Lautsprechen daher und machen selbst kaum Geräusche. Als Wert werden nur 32 Dezibel (dBA) angegeben. Die Lebensdauer der Lampen beträgt laut anbieter 5.000 Stunden im Eco-Modus oder 4.000 Stunden im Normalmodus. Mit automatischer Quellenerkennung akzeptieren sie Laptops oder Smartphones als Zuspieler.

Unterschiede gibt es bei den vier Beamern der BD-Serie bei Bildhelligkeit und Auflösung: Der BD470 führt mit 4.000 ANSI-Lumen das Feld an, während das Modell BD460 über 3.200 ANSI Lumen verfügt. Der BD450 bringt das Bild mit 3.000 ANSI-Lumen auf die Leinwand. Auch das Einsteigermodell BD430 reicht mit 2.700 ANSI-Lumen noch in Räumen mit Tageslicht aus. Während diese Modelle mit XGA-Auflösung ideal sind um Office Inhalte im 4:3 Format anzuzeigen eignet sich der BD460 mit der hohen nativen WXGA-Auflösung (1.280 x 800) hervorragend für Präsentationen mit Multimediainhalten.

Die gemeinsame „DNS“ der Gerätereihe:

– neuer 3×0.63 Zoll Sony Policilicon Chip
– bis zu 300 Zoll (762cm) Bilddiagonale
– 2x 3 Watt Stereo Lautsprecher
– 1,2-facher Zoom
– Kontrast 5000:1
– HDMI-Anschluss

Zum Verkaufsstart im April 2013 sind zunächst die Modelle BD430 und BD450 erhältlich. BD460 und BD470 folgen im Mai. Die neuen LG Business-Projektoren kosten bei Markteinführung (jeweils UVP): BD430 399 Euro, BD450 479 Euro, BD460 649,00 Euro und der BD470 799 Euro.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.