Dynascan-Interview

Dynascan setzt auf High Brightness Displays

- Im zweiten Teil des invidis Interviews spricht Harald Näther, bei Dynascan verantwortlich für den Bereich DACH, über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens und die Konzentration auf die Nische sonnenlichttaugliche Displays. von Stefanie Schömann-Finck

Vor allem mit Schaufensterwerbung, hier realisiert von Inputech, möchte Dynascan in Deutschland punkten

invidis: Ihr Unternehmen ist bekannt geworden durch die 360°-Displays. Wieso nun die High Brightness-Bildschirme?

Harald Näther: Mit den 360°-Displays sind wir in Amerika äußerst erfolgreich und auch in Europa entwickelt sich der Markt positiv. Mit der Premium High Brightness LCD-Linie bauen wir auf dieser LED-Technologie auf und nutzen unsere jahrelange Erfahrung. Ich denke, der Erfolg der High Brightness-Monitore im umkämpften Displaymarkt spricht für die Qualität und die richtige Marktnische.

Wir stellen die High Brightness Displays seit vier Jahren her und sind der einzige Hersteller, der eine komplette Produktlinie liefern kann.

Die ergänzen sie aktuell mit dem 72-Zöller, den Sie auf der ISE vorgestellt haben.

Den 72-Zöller gibt es mit 2.500 und 5.000nit. Die annähernde Posterformat-Größe ist ideal für Schaufensterwerbung. Zusätzlich haben wir auf der ISE erstmals unsere Super-Narrow Bezel 55 Zoll Displays mit 1500 nit vorgestellt. Diese eignen sich für Video Walls in hellen, lichtdurchfluteten Gebäuden und Räumen.

Ganz aktuell ist die Erweiterung unseres 65-Zoll Bildschirms auf bis zu 3000 nit bei gleichzeitiger Verringerung des Stromverbrauchs um 20 Prozent. Gerade die Leistungsaufnahme ist etwas, worauf wir besonders achten, da sie in Europa ein wichtiges Argument zum Beispiel in Ausschreibungen ist. Der neue 65-Zoller wird bereits ab Ende Juni erhältlich sein.

Die Displays werden immer größer, aber welche verkaufen sich am besten?

Unsere Renner sind die 47- und 65-Zoll Displays. Die kleineren Bildschirme eignen sich für Outdoor Stelen, etwa in Skigebieten oder aktuell an Busterminals in Österreich. Die 65-Zoll Geräte sind ideal für Schaufensterwerbung und werden besonders von den innovativen Werbeagenturen gerne eingesetzt.

Gibt es in ihren Augen Konkurrenz zu Dynascan?

Wie schon erwähnt sind wir der einzige Hersteller, der eine komplette Premium High Brightness-Produktfamilie anbietet. Mit 2500 bis 5000 nit können wir als einziger LCD-Hersteller die Wünsche und Vorgabe vieler Kunden im Outdoor- und Out-of-Home-Werbemarkt voll befriedigen und Produkte anderer Hersteller ersetzen. Somit sehe ich keine wirkliche Konkurrenz für unsere Displays.

Aber High Brightness hat ihren Preis.

Natürlich. Das 46-Zoll Display mit 3000 nit kostet als Einzelstück knapp 4.000 Euro. Aber wie gesagt, sind unsere Displays heller als andere Produkte am Markt und sie verbrauchen wenig Strom. Außerdem sind alle unsere Monitore werkseitig farbkalibriert und haben ein sehr effektives Temperatur-Management mit größtenteils nur passiver Kühlung.

Wir haben auch den Vorteil, dass wir für Europa die Infrastruktur unseres Mutterkonzerns Chroma in den Niederlanden nutzen können. Dort haben wir die handelsüblichen Stückzahlen auf Lager und können so relativ kurzfristig liefern. Darüber laufen auch unser Service und die Logistik für Garantieaustausch und Leihsysteme.

Vielen Dank für das Gespräch!

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.