Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

DooH-Branche sieht Potenzial in standardisierten Messmethoden

- 84 Prozent der Digital-out-of-Home-Anbieter sind der Meinung, dass eine allgemein anerkannte und einheitliche Messung und Bewertung von Netzwerken zu einer Steigerung der Werbeumsätze führen wird. von Julia Mederle

DBCI Mai/Juni 2013: Vergleichbarkeit von DooH-Netzwerken befeuert Wachstum

DBCI Mai/Juni 2013: Vergleichbarkeit von DooH-Netzwerken befeuert Wachstum

Transparenz und Vergleichbarkeit von Produkten ist für jeden Markt von hoher Bedeutung um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und Wachstum zu ermöglichen. Dies bestätigen auch die jüngsten Ergebnisse des Geschäftsklimaindex DBCI. 84 Prozent der befragten Unternehmen begrüßen demnach eine Einführung von allgemein anerkannten und einheitlichen Standards und Bewertungsgrundlagen und prognostizieren, dass standardisierte Messmethoden zu einer Steigerung der Werbeumsätze führen werden. Lediglich 16 Prozent sind der Meinung, dass diese keinen Einfluss haben werden.

Hier gehts zur kompletten Studie.

DooH-Markt: Gute Quartalsergebnisse zeigen, die Zukunft ist digital

Die Geschäftslage der DooH-Branche zeigt sich im Mai 2013 etwas konservativer als bei der letzten Umfrage. 64 Prozent aller Befragten bewerten die Geschäftslage als „gut“. Bei der März-Erhebung waren es noch 69 Prozent. Deutlich nachgelassen haben indes die Erwartungen. Waren es im März/April noch 83 Prozent die steigende Umsätze erwarteten, sind es aktuell nur noch 58 Prozent. Ein Großteil geht von gleichbleibenden Ergebnissen aus. Hier zeigt sich, dass auf diesem sehr hohen Niveau Steigerungen kaum mehr für möglich gehalten werden. Schlechtere Ergebnisse in den nächsten sechs Monaten erwartet keiner – die Branche zeigt sich also von ihrer positiv, realistischen Seite.

Zu der guten Stimmung tragen besonders die herausragenden Quartalsergebnisse bei. Nielsen geht von einer Steigerung der Brutto-Werbeumsätze im DooH-Markt von 87 Prozent aus. Ströer Digital Media konnte den DooH-Anteil am Gesamtumsatz in Deutschland bis auf neun Prozent ausweiten.

Exkurs: Standardisierungsprozess OVAB Europe

Der Branchenverband OVAB Europe konnte mit der Einführung von Standards für DooH-Netzwerke zum 1. Januar 2013 einen wichtigen Meilenstein zur Etablierung des Mediums leisten (http://ovab.eu/standards/). Die OVAB-Standards wurden in den letzten zwei Jahren in zahlreichen Meetings und Workshops erarbeitet und bilden die Grundlage für die geplanten Zertifizierungen von Netzwerken. Sie beziehen sich auf die allgemein anerkannten ISO-Normen 9000/9001. Die vier bereits verabschiedeten Minimumstandards beziehen sich auf die folgenden Bereiche:

  • DooH Audience Measurement
  • DooH Service Level Agreements and Technical Standards
  • DooH Commercial Standards
  • Digital Signage Service Level Agreements

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.