Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

Schweizer erwarten stabile DooH-Investitionen in Krisenzeiten

- Bei der schweizer Zusatzfrage des aktuellen Digital Signage Business Climate Index (DBCI) gaben 83 Prozent aller befragten Unternehmen an, dass sie mit einer stabilen bis steigenden Geschäftsentwicklung während einer Rezession rechnen. Sie bestätigen damit einschlägige Werbetheorien. von Julia Mederle

Schweizer erwarten stabile bis steigende Werbeinvestitionen während einer Rezession.

Schweizer erwarten stabile bis steigende Werbeinvestitionen während einer Rezession.

Eine Zusatzfrage der aktuellen DBCI-Erhebung beschäftigt sich mit der Einschätzung der schweizer Unternehmen wie sich die DooH-Investitionen während einer Rezension entwickeln. 50 Prozent der befragten Unternehmen gehen in diesem Fall von einer stabilen Geschäftslage aus. 33 Prozent rechnen sogar mit einer Zunahme. Das Ergebnis zeigt, dass sich die Unternehmen bei ihrer Einschätzung an der Regel der „antizyklischen Werbung“ orientieren. Diese weit verbreitete Werbetheorie besagt, dass Werbung gerade in Krisenzeiten verstärkt gepusht werden soll um das Wachstum wieder anzukurbeln.

Die optimistische Einschätzung der schweizer Unternehmen lässt sich jedoch anhand der jüngsten Wirtschaftskrise 2008/2009 nicht verifizieren.  Ein Studie von Golbach Media in Zusammenarbeit mit Media Focus und SECO zeigt einen klaren Zusammenhang zwischen der Rezession und dem Rückgang der Werbe-Investitionen.

Die DBCI-Zusatzfragen für die Schweiz werden mit dem schweizer Branchenverband IG Adscreen entwickelt und erhoben.

Die vollständigen Ergebnisse des DBCI finden Sie hier.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.