Software

alpha 2000 erweitert seine Signage-Software DisplayOp

- Die Leipziger alpha 2000 GmbH hat ihre Digital-Signage-Software DisplayOp um neue Funktionen erweitert. DisplayOp 4 verfügt nun über einen flexiblen Editor, ist auf HTML5-Technologie hin optimiert und auch für die Erstellung von Multi-Content-Displays vorbereitet. von Thomas Kletschke

Die Digital-Signage-Software DisplayOp ist nun in der Version 4 am Markt (Screenshot: invidis.de)

Die Digital-Signage-Software DisplayOp ist nun in der Version 4 am Markt (Screenshot: invidis.de)

DisplayOp ist eine professionelle Digital-Signage-Lösung, die in den drei Editionen Free, Professional und Enterprise lieferbar ist. Die beiden letztgenannten verfügen über Zeitsteuerung, Serientermine und einen 12-monatigen Support. Die Professional Edition steuert 1 Mediaplayer an – bei maximal 2 Displays. Dafür ruft alpha 2000 aktuell einen einmaligen Preis von 490 Euro zzgl. Mehrwertsteuer auf. Mit der Enterprise-Variante können unendlich viele Mediaplayer angesteeuert werden (4 Displays je Player).

Jetzt ist DisplayOp 4 verfügbar. Das Dashboard zeigt, welche Inhalte auf welchen Playern läuft. Im neuen Editor sind weitere Möglichkeiten der Displaygestaltung hinzugefügt worden. Mit dem DisplayOp-Editor kann nun die Wunschaufteilung für jedes Display vorgenommen werden: Dynamisch und unabhängig von Zoll- oder Pixelgrößen, geeignet für aktuelle Großformatdisplays, Leinwände, Projektoren und digitale Türschilder.

Der neue DisplayOp 4-Player wurde nun auf HTML5-Technologie aufgebaut. Dies ermöglicht laut Anbieter eine höhere Flexibilität im Content, noch mehr Stabilität durch den Verzicht auf Plug-Ins und flexible Integration kommender Medientypen. Mit der neuen Vorschaufunktion können Bildschirmaufteilung, Bildergalerie oder Newsfeed vor Veröffentlichung des Spots angesehen werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.