Software

mirabyte bringt FrontFace for Touch Kiosks auf den Markt

- Der Digital Signage Software-Spezialist mirabyte bietet mit „FrontFace for Touch Kiosks“ eine neue Lösung zur einfachen Erstellung von interaktiven Kiosk-Systemen mit Touchscreen-Unterstützung auf Windows-Basis. von Thomas Kletschke

FrontFace for Touch Kiosks: anpassbares Glass-Theme (Screenshot: mirabyte)

FrontFace for Touch Kiosks: anpassbares Glass-Theme (Screenshot: mirabyte)

Nach der preisgekrönten Digital Signage-Software „FrontFace for Public Displays“ stellt der Software-Hersteller mirabyte aus Hamm jetzt auch eine Lösung für interaktive Systeme vor: „FrontFace for Touch Kiosks“. Mit der neuen Software lassen sich interaktive Touchscreen-Oberflächen für Self-Service Info-Terminals und interaktive Kiosk-Systeme ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse erstellen.

FrontFace for Touch Kiosks erlaubt die bequeme Konfiguration der visuellen Oberfläche, das Anlegen von Menüstrukturen sowie das Hinterlegen von beliebigen Inhalten und Medien, die dann vom Nutzer am Terminal konsumiert werden können. Neben Multimedia-Formaten wie Bildern und Videos können auch ganze Websites mit Hilfe des integrierten Sicherheitsbrowsers integriert werden. Eine optionale Onscreen-Tastatur erlaubt dabei auch die Texteingabe auf Systemen, die über keine physische Tastatur verfügen.

Kachel-Optik des Win8-Themes (Screenshot: mirabyte

Kachel-Optik des Win8-Themes (Screenshot: mirabyte)

Dokumente über Print2Screen intergrierbar

Darüber hinaus lassen sich mit der von mirabyte entwickelten Print2Screen-Funktion beliebige Dokumente wie PDF, Word und PowerPoint direkt integrieren. Die Print2Screen-Funktion erlaubt es, aus jeder Windows-Anwendung, die über eine Druckfunktion verfügt, hochwertige HD-Inhalte zu generieren. Dies erspart viel Arbeit und erlaubt neben der einfachen Integration von Inhalten aus Spezialprogrammen (z.B. für Raumbelegungen, Stunden- oder Dienstpläne) eine leichte Erstellung von Inhalten mit gewohnten Programmen und Tools.

mirabyte-Geschäftsführer Dr. Joachim Schwieren sagt, dass man eine sehr einfach zu handhabende Lösung schaffen wollte, mit der auch technisch weniger versierte Nutzer in die Lage versetzt werden, ein attraktives, interaktives Touchscreen-Erlebnis zu schaffen. „Selbst ein kleiner Hotelier kann so für seine Gäste ein modernes Informationssystem schaffen, das professionellen Ansprüchen gerecht wird“, so Schwieren.

Über Plugins nachrüstbar

Neben den mitgelieferten und sofort einsetzbaren Design-Themes können auch komplett individuelle Themes erstellt werden und zusätzlich beliebige Funktionalität in Form von Plugins nachgerüstet werden. So können beispielsweise spezielle Hardware-Komponenten wie Thermodrucker, Smartcard-/RFID-Reader oder Webcams sehr leicht integriert werden und auch speziellere Anwendungsfälle umgesetzt werden.

FrontFace for Touch Kiosks läuft auf jedem Windows PC (XP, Vista, Windows 7 und 8) und kann für eine einmalige Lizenzgebühr von 499,95 EUR direkt auf der Webseite des Herstellers oder über einen der autorisierten Vertriebspartner bezogen werden. Eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion wird ebenfalls angeboten.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.