Hausmesse

Ingram Micro – deutlich mehr Kunden kamen zur 14. IM.TOP

- Mehr als 220 Aussteller, eine Ausstellungsfläche von 11.000 Quadratmetern und rekordverdächtige über 4600 Besucher – das ist die Bilanz der Hausmesse von Ingram Micro. Bereits zum 14. Mal hatte man zur IM.TOP geladen, die am 27. Juli 2013 im Münchner MOC stattfand. von Thomas Kletschke

V.l.n.r.: Robert Beck, Geschäftsführer DACHH Produkt-Management, Gerhard Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Distribution GmbH / DACHH-Chef Ingram Micro und Marcus Adä, DACHH-Vertriebschef von Ingram Micro (Foto: Ingra Micro)

V.l.n.r.: Robert Beck, Geschäftsführer DACHH Produkt-Management, Gerhard Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Distribution GmbH / DACHH-Chef Ingram Micro und Marcus Adä, DACHH-Vertriebschef von Ingram Micro (Foto: Ingra Micro)

Motto der Veranstaltung war in diesem Jahr „Menschen begeistern, Märkte erschließen“. Gleich doppelt zugelegt hatte die Ausstellungsfläche in den Bereichen IM.Mobility, wo Ingram Micro erstmals auch Produkte von BrightPoint zeigte, und bei konkreten Anwendungsszenarien, die in der IM.Digital City gezeigt wurden. Die IM.Digital City, in der Zukunftsthemen das zentrale Thema waren, war ein besonders gut aufgenommener Teil der Messe.

Education und Healthcare mit neuen Lösungen

Anschaulich präsentiert wurden Lösungen insbesondere aus den Wachstumsbereichen Data Capture / Point of Sale, Digital Signage, Mobility, Physical Security und Unified Communication & Collaboration (UCC) sowie komplette Anwendungsszenarien für Ingram Micros vertikale Lösungsmärkte Education und Healthcare. Ob Porsche Retailstore mit spannenden Anwendungen für Digital Signage und Data Capture sowie Point-of-Sale-Lösungen, die Polizeistation mit umfassenden, aber gleichzeitig einfach zu bedienenden Physical Security-Konzepten oder faszinierende Telemonitoringlösungen im Bereich Healthcare, die den Trend von analogen hin zu mobilen Lösungen besonders konkret werden ließen – die IM.Top 2013 wurde ihrem Ruf als Marktplatz von Zukunftslösungen gerecht.

Auf der Veranstaltung wurden die Hersteller für ihre Konzepte und Umsetzungen auch mit Preisen ausgezeichnet: Die Imaging Multimedia Group (IMG) vergab in diesem Jahr gleich sechs Mal den IMG Vendor Award. In der Kategorie Biggest Growth BtoB 2012 konnte sich Kyocera den Preis auch in diesem Jahr sichern. Ausschlaggebende Kriterien waren Umsatzwachstum, Kundenstruktur und Partnerschaft. In der Kategorie Excellence in Partnership 2012 ging der Award an den Hersteller Wacom Europe GmbH, der in den bewerteten Bereichen Umsatz, Logistik Service, Marketing Service und Partnerschaft Bestnoten erzielte.

Sony wird mit Vaio-Modell zum Champion

Auf der IM.TOP Party am Abend fand zudem die Verleihung des Preises IM.TOP Product Champions 2013 statt: Unter allen teilnehmenden Produkten hatten die Messebesucher das Notebook VAIO Duo 13 von Sony zum Produkt des Jahres gewählt.

Gerhard Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Distribution GmbH und damit Chef von Ingram Micro DACHH (Deutschland, Österreich, Schweiz und Ungarn), zieht ein durchweg positives Fazit: „Unsere IM.TOP hat ihre Rolle als ITK-Leitmesse der Distribution und Zukunfts-plattform Hersteller und Fachhändler einmal mehr unter Beweis gestellt.“ Marcus Adä, designierter Nachfolger von Gerhard Schulz, betont, wie intensiv die Messe für den Austausch zwischen Herstellern, Fachhändler und dem Ingram Micro-Team genutzt wurde: „Unsere Messe hat traditionell zwei Schwerpunkte: aktuelle Produkthighlights und Lösungsszenarien zu präsentieren, aber auch den Austausch der ITK-Branche zu Trends und Wachstumsfeldern zu fördern. Bei beiden Punkten können wir heute sagen: Die Messe war ein voller Erfolg!“

In weniger als 12 Monaten wird es die Fortsetzung geben: Die 15. IM.TOP wird am 8. Mai 2014 stattfinden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.