Software

Neues Release – dimedis veröffentlicht kompas 6.0

- kompas 6.0 kommt mit voller Unterstützung von HTML5 und Einbindung von Touchlösungen sowie einer einfacheren Integration von extern erstellten interaktiven Kiosk-Seiten auf den Markt. von Thomas Kletschke

Neues Corporate Design, neues Release: kompas 6.0 (Grafik: dimedis)

Neues Corporate Design, neues Release: kompas 6.0 (Grafik: dimedis)

Das Kölner Softwareunternehmen dimedis stellt seine neueste Version der Digital Signage-Software kompas vor. Mit kompas 6.0 führt dimedis ein neues Design und CI für die mehrfach preisgekrönte Software ein. technisch gibt es diverse Neuerungen. So ist auch das Feature smart.remote neu: Damit interagiert der Anwender per Smartphone mit dem Digital Signage System. Mit der direkten Anbindung des Editortools Adobe EDGE Animate hat das Unternehmen zudem für die Content- und Template-Erstellung ein weiteres passendes Werkzeug integriert.

Adobe EDGE Animate nutzt HTML5 und .ermöglicht die Erstellung attraktiver, dynamischer Digital Signage-Inhalte. „Wir sind stolz, mit der neuen Software unseren Kunden nochmals ein Plus an Stabilität und Interaktivität zu bieten. Denn HTML5 erfüllt einen lang gehegten Wunsch: Digital Signage wird interaktiver werden. Diesem Markttrend wird kompas in der neusten Version mehr als gerecht“. sagt Wilhelm Halling, Gründer und Geschäftsführer der dimedis GmbH.

Mit kompas 6.0 werden diese wichtigen Neuerungen eingeführt:

– Vollständige Unterstützung der aktuellen HTML5-Spezifikation
– Integration von Adobe Edge Animate als Content- & Template-Editor
– kompas smart.remote – Fernbedienung per Smartphone
– Videowall-Betrieb, Preset-Auswahl und Displayeinstellungen schon bei der Client-Installation

– Weiter verbesserte Fehlertoleranz des Players; fehlerhafte Elemente werden verbindlich erkannt und übersprungen
– Direkter WLAN Support bei Client Installation
– Unterstützung der Datenformate PDF und Powerpoint
– Einbinden extern erstellter interaktiver Kiosk-Seiten auf HTML5-Basis, inkl. Umschalten zum Kiosk-Modus per Touch

– Offline betriebene Player können Content per USB-Stick erhalten
– Einblenden von Navigationsleisten im Digital Signage-Modus
– SMIL-Player Support
Medienmanagement für Standorte (Dokumentenablage)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.