Software

MultiTouch Ltd. veröffentlicht SUR40-Migrationsanleitung

Für User, Entwickler und Integratoren hat die MultiTouch Ltd. aus Helsinki eine "Anleitung für SUR40/Pixelsense-User zur Migration zu MultiTaction" veröffentlicht. Die Anleitung ist eine umfassende Dokumentation für Softwareentwickler, die mit bereits auf SUR40-Displays installierten Anwendungen arbeiten.
Die Finnen haben eine Migrationsanleitung von SUR40 zu MultiTaction veröffentlicht (Foto: MultiTouch Ltd.)
Die Finnen haben eine Migrationsanleitung von SUR40 zu MultiTaction veröffentlicht (Foto: MultiTouch Ltd.)

Die Anleitung behandelt eine Reihe von Themen vom vollständigen Schutz vor Tageslichtbedingungen bis zu realen Objekten und optischen Markern bei MultiTaction-Zellen.

„Die MultiTouch-Displays haben Windows Touch und andere Anwendungen unterstützt, die seit 2010 mit Windows Presentation Foundation (WPF) erstellt wurden. Wir haben diese offizielle Anleitung zur Erläuterung entwickelt, die Bedeutung für die Umstellung auf MultiTaction für Kunden und Entwickler von SUR40 hat“, sagt Hannu Anttila, Vizepräsident für Geschäftsentwicklung bei MultiTouch.

Die hauseigenen MultiTaction-Zellen sowie SUR40 seien die einzigen interaktiven Displays auf dem Markt, die die Verwendung von optischen Markern und realen Objekten zur Übermittlung von Inhalten und zur Interaktion mit den Displays unterstützten. „Die Übertragung von aktuellen Anwendungen auf MultiTaction ist hinsichtlich der optischen Marker und Blob-Erkennung für Anwendungsentwickler eine sehr einfache Aufgabe“, sagt Anttila. „MultiTouch ist schon immer ein großer Verfechter von Branchenstandards gewesen; die Verwendung der TUIO-Schnittstelle zur Übertragung von Informationen optischer Marker zu Anwendungen ist in der Industrie umfangreich dokumentiert und etabliert.“

Die Migrationsanleitung steht auf der Website des Anbieters zum Download bereit.