Außenwerbung

„Wir sprechen eine Sprache“ – Kampagne von Ortel Mobile

- Mit einer deutschlandweiten Out-of-Home-Kampagne hatte E-Plus-Tochter Ortel Mobile erstmals im Frühjahr geworben. Seit Oktober wird die Kommunikationsmaßnahme it neuen Motiven fortgesetzt. von Thomas Kletschke

Produktvorteile und Landesfarben stehen im Vordergrund der Kampagne (Foto: E-Plus-Gruppe)

Produktvorteile und Landesfarben stehen im Vordergrund der Kampagne (Foto: E-Plus-Gruppe)

Die Außenwerbekampagne verlängert die im September gestarteten Ortel-Spots. Mit dem Claim „Wir sprechen eine Sprache“ sind die neuen Motive überschrieben. Damit und mit dem Fokus auf das Produkt will der Mobilfunker seine internationale Zielgruppe erreichen – etwa Bürger mit Migrationshintergrund, ausländische Studenten, Saisonarbeitskräfte und andere Menschen, die privat oder geschäftlich regelmäßig in andere Länder telefonieren.

Ortel Mobile: Neue Motive werben ab Herbst 2013 (Foto: E-Plus-Gruppe)

Ortel Mobile: Neue Motive werben ab Herbst 2013 (Foto: E-Plus-Gruppe)

Werbung in Großstädten und an Airports

Der Anbieter belegt bis Ende November in elf Städten Großflächen, Infoscreens, City-Light-Poster, digitale Medien und CLP an Flughäfen, Big Banner und Seitenscheibenplakate. Mit den neuen Motiven bewirbt Ortel Mobile Produkte wie das PREMIUM-Paket, die All-Net FLAT 400, die neue Internet FLAT 5 GB oder attraktive Minutenpreise für Gespräche in bestimmte Länder.

„Im Frühjahr haben wir mit der ersten bundesweiten Kampagne dieser Art in Deutschland starke Aufmerksamkeit auf das Segment der internationalen Telefonie gelenkt“, sagt Feyzi Demirel, Mitglied der Geschäftsleitung und Director Portfolio Management von Ortel Mobile. Die Kampagne wurde erneut in Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Agentur neue gesellschaft GmbH entwickelt. Media verantwortet wieder Carat Deutschland gemeinsam mit dem OOH-Spezialisten Posterscope.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.