Displays

Sharp erweitert PN-U-Serie

- Sharp launcht im europäischen Markt drei neue Professional-Displays in den Größen von 42 bis 55 Zoll. Nach invidis-Informationen kommen die Japaner möglicherweise auch mit einem Double sided-Display auf den Markt, dessen Prototyp kürzlich gezeigt wurde. von Thomas Kletschke

Display aus der Serie PN-U (Foto: Sharp)

Display aus der Serie PN-U (Foto: Sharp)

Auf der diesjährigen OVAB Digital Signage Conference in München war Sharp als Aussteller vertreten. Gezeigt wurde dort auch ein doppelseitiges Display in horizontaler Ausrichtung. Ob dieser Prototyp, der nach der Konferenz auch in Spanien zu sehen war, auch in Serie gehen wird, ist momentan noch nicht entschieden.

Sharp erweitert sein Angebot an Profi-Displays mit drei neuen Displays für professionelle Anwendungen PN-U553 (55“), PN-U473 (47“) und PN-U423 (42“). Die Modelle eignen sich laut Hersteller zum vielseitigen Einsatz in Läden und Büros, aber auch auf öffentlichen Plätzen, wie wichtigen Verkehrsknotenpunkten.

Andreas Biss, Pan-European Business Development Manager bei Sharp Visual Solutions Europe kommentiert die Markteinführung: „Wir haben festgestellt, dass Geschäftsführer von Einkaufszentren, Konferenzzentren, Büros und Verkehrsknotenpunkten nach Digital Signage Displays suchen, die hohe Helligkeit, LED-Hintergrundbeleuchtung und einen schlanken Formfaktor miteinander kombinieren und auch für den Dauerbetrieb geeignet sind. Wir bieten all diese Eigenschaften in Modellen verschiedener Größe, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden.“

Modell aus der PN-U-Serie: Werbung an Airports ist eine der möglichen Anwendungen (Foto: Sharp)

Modell aus der PN-U-Serie: Werbung an Airports ist eine der möglichen Anwendungen (Foto: Sharp)

Hohe Helligkeit

Alle Displays der PN-U Serie kombinieren hohe Helligkeit (die 55“ und 47“ Varianten liefern 700 cd/m² und der 42“ leistet 500 cd/m²) mit hoher Bildqualität. Bilder und Informationen lassen sich damit laut Anbieter in Räumen, geschützten Außenbereichen und öffentlichen Plätzen mit hoher Grundhelligkeit, wie Einkaufszentren, Bahnhöfen und Flughäfen, ausgezeichnet darstellen.

Die Displays sind sehr schlank, leicht und bieten ein modernes Design. Dadurch lassen sie sich im Hoch-oder Querformat auch in kleinen Räumen einfach an der Wand anbringen. Die mitgelieferte  Infrarot-Fernbedienung mit einfach verständlichen Menüs soll die Installation erleichtern. Die Displays der PN-U Serie sind mit sind mit kantenbeleuchtetem LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Dadurch sind sie nicht nur außergewöhnlich dünn (55 bis 57 mm an der dicksten Stelle), sondern auch stromsparend und langlebig. Sie eignen sich für den Dauerbetrieb.

Steuerung und Anschlüsse

Die Displays lassen sich über das Netzwerk oder über RS232C steuern. Eine Vielzahl an Anschlüssen, einschließlich DisplayPort, HDMI Input und DVI-D INPUT bietet größtmögliche Flexibilität. Auch analoge Video-Eingänge, sowie Line Audio Ein- und Ausgänge sind enthalten, um die Kompatibilität mit älteren Systemen zu gewährleisten. Die Displays bieten zudem die Option, bis zu fünf Monitore über DVI-D in Reihe anzuschließen, um dasselbe Bild auf allen Bildschirmen kräftig darzustellen.

Der PN-U553 (55“) ist ab sofort verfügbar. Die Modelle PN-U473 (47“) und PN-423 (42“) erscheinen europaweit im Laufe dieses Monats.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.