Hersteller

Markteintritt – Sharp setzt auf Retail Lighting mit LED

- Sharp Europe führt jetzt fünf Produktfamilien von LED-Leuchten mit 46 Produkten ein, die für Verkaufsräume und Industriegebäude gedacht sind. Adressiert werden damit vor allem Lichtdesigner, Architekten, Facility Manager und Elektroinstallateure. von Thomas Kletschke

Sharp setzt auf LED-Leuchten - Modell aus der YUJI-Serie in Aluausführung (Foto: Sharp)

Sharp setzt auf LED-Leuchten – Modell aus der YUJI-Serie in Aluausführung (Foto: Sharp)

LED-Leuchten in der neuen Produktreihe sind mit Sharps Multi-Chip-LED ‚ZENIGATA‘ in COB-Bauweise ausgestattet. Damit möchte man die LED-typischen Energiespar- und Effizienzvorteile im Markt positionieren. Somit bringt ein weiterer etablierter Digital Signage Display-Anbieter ein eigenes LED-Beleuchtungsportfolio auf den Markt. Philips und LG bieten bereits umfangreiche LED-Lighting Portfolios an.

Jennifer Campbell, General Manager, Sharp LED Lighting Europe, sagt: „Wir sind stolz, in Europa einen Geschäftsbereich für LED-Leuchten ins Leben rufen zu können, sodass nun auch der europäische Markt von der 45-jährigen Erfahrung und den Innovationen von Sharp auf dem LED-Sektor profitieren kann.” Damit beschreitet der Hersteller in Europa einen Weg, den andere Branchengrößen ebenfalls eingeschlagen haben.

Sharp sieht nun den geeigneten Zeitpunkt für einen Markteintritt beim Markt für Retail Lighting. „Die LED-Technologie befindet sich an einem wichtigen Wendepunkt: ihre Effizienz nimmt stetig zu und sie wird über sämtliche Anwendungsgebiete hinweg zu einer immer interessanteren Investition”,ist Campbell überzeugt.

Zwei spezielle Linien für Point of Sale und Co.

Sharp stellt 46 Produkte vor, die sich in fünf Produktfamilien gliedern: Die Familien YUJI und HAYU sind für Verkaufsräume vorgesehen, die Familien TADA und KATO für industrielle Anwendungsgebiete und die YUNA-Produktfamilie für beide Bereiche. Bei den bezahlbaren Produktfamilien YUJI und HAYU handelt es sich um LED-Beleuchtungslösungen für Einzelhandelsgeschäfte, Ausstellungsräume und Supermärkte.

Beide Leuchtenfamilien enthalten den Mega ZENIGATA-Multichip von Sharp. Dieser ermöglicht die Verwendung nur einer LED pro Leuchte und spart damit Platz, während die gleiche Helligkeit wie mit mehreren LEDs erzielt werden soll. Die ZENIGATA-Technologie sei sehr effizient, verspricht Sharp – und hat eine Farbwiedergabe von CRI > 80. Sharp bietet 5 Jahre Garantie auf alle LED-Beleuchtungsprodukte.

• YUJI ist als universeller Strahler für standardisierte europäische 3-Phasen-Schienensysteme konzipiert. Die YUJI-Produktfamilie bietet vielfältige Lichtlösungen für Verkaufsräume, da die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Farbtemperaturen (3.000 oder 4.000 K), Lumenpaketen (1.300 bis 4.300 lm bei bis zu 89 lm/W) und Abstrahlwinkeln (Flood: 24° oder Wide Flood: 40°) besteht. Auch DALI-dimmbare Optionen sind verfügbar.
• HAYU bietet sämtliche Eigenschaften der YUJI-Familie und stellt eine Kombilösung aus Strahler und Downlight dar. Das Beleuchtungs-Design kann deshalb ohne Schwierigkeiten verändert werden, um unterschiedliche Lichtstimmungen zu erzeugen oder einzelne Bereiche oder Produkte in einem Verkaufsraum in den Mittelpunkt zu rücken.

Sharp kündigte zudem ein neues, über Hitachi Capital realisiertes Finanzierungsprogramm für den kommerziellen LED-Markt an. Als Erweiterung des bestehenden Solar-Finanzierungsprogramms für den gewerblichen und privaten Markt räumt es gewerblichen Kunden günstige Finanzierungs- und Zahlungskonditionen ein. Bisher ist das Programm im Markt UK gestartet.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.