Digital Signage

Advee – Friendlyway verzahnt Robotik und Digital Signage

- Friendlyway präsentiert die Hightech-Innovation Advee – einen mobilen Roboter, der über verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten verfügt. Neben der Anzeige von medialen Inhalten können Informationen an Ort und Stelle ausgedruckt werden. von Thomas Kletschke

Ein Advee im Einsatz für die Kette Tesco (Foto: Bender Robotics)

Ein Advee im Einsatz für die Kette Tesco (Foto: Bender Robotics)

Der Roboter stammt vom tschechischen Friendlyway Bender Robotics s.r.o. aus Brno. Der mobile Gehilfe lässt sich einsetzen, um beispielsweise Konferenzen einzuleiten und zu moderieren. „Unser Advee ist ein Novum im Digital Signage- und Präsentationssegment. Das System eignet sich sowohl für Konferenzen als auch für Messen und Ausstellungen. Advee wurde bereits bei vielen namhaften Unternehmen eingesetzt und hat bereits drei Preise gewonnen als bestes Anzeigemedium am Verkaufsort bei den POPAI Awards 2010“, so Klaus Trox, CEO und Gründer von Friendlyway.

Publikumsliebling

Aufmerksamkeit ist dem Advee gewiss: Dank des ausgeklügelten Roboter-Designs, eigenständiger Bewegung sowie Audio-Botschaften zieht der Advee laut Anbieter rund 80% der Besucher auf Veranstaltungen in seinen Bann. Der Advee bietet interaktive Inhalte wie Quiz-Promotions, Spiele, Karten, Produktkataloge, Videos, Veranstaltungskalender sowie optionale Flyer-Ausdrucke.

MIPIM-Messestand in Cannes mit dem Advee (Foto: Bender Robotics)

MIPIM-Messestand in Cannes mit dem Advee (Foto: Bender Robotics)

„Der Advee eignet sich für den Einsatz auf VIP-Bällen, Konferenzen, Ausstellungen sowie Festivals oder Roadshows. Da der Advee auch stationär verfügbar ist, kann er auch permanent, beispielsweise in Museen oder Einkaufscentern installiert werden, als interaktiver Führer durch die Ausstellung oder informatives Digital Signage-System“, so Trox über den Kiosk-Roboter.

Der Advee hat bereits Unternehmen wie Mercedes-Benz, Microsoft, HTC, Cisco auf internationalen Ausstellungen vertreten, wie der MIPIM in Cannes, IMEX in Frankfurt am Main, Autosalon in Bratislava oder AMPER und International Engineering in Brno.

Ausgestattet ist das Gerät mit einem ELO 19 Display (Touchscreen mit 1280x1024p) , einer Microsoft HD Livecam Cinema-Kamera und dem Thermal-Drucker. Für Audiobotschaften wurden zwei Lautsprecher je 35 Watt verbaut. Als Software läuft ART-Autonomous Robot Technology (Win7). Die Operations- und Ladezeit des Advee werden mit 6 beziehungsweise 8 Stunden angegeben.

3 thoughts on “Digital Signage: Advee – Friendlyway verzahnt Robotik und Digital Signage

  1. ein Bekannter hat mir o.a. Link geschickt. Leider konnte ich den auch nicht gleich öffnen. Ich habe jetzt auch noch ein paar Zusatzinformationen bekommen. Also: friendlyway hat folgenden Eintrag im Handelsregister: „Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. – gez. Der Abwickler“

    Im Klartext heißt das also: Der Vorstand versucht eine Insolvenz zu umgehen und über die Liquidation evtl. Assets noch zu verwerten. Aber eigentlich ist klar: die Gesellschaft ist am Ende. Nach Verlusten von zwischenzeitlich knapp 20 Mio. Euro bleibt denen auch gar nichts anderes übrig!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.