Displays

Drei neue Modelle – NEC verjüngt Multitouch-Serie

- NEC hat jetzt drei Modelle seiner Multitouch Display-Serie MultiSync TM aktualisiert. Bis zu fünf Berührungspunkte werden unterstützt – inklusive der Gestensteuerung für Windows 7 und 8. von Thomas Kletschke

Neues NEC-Modell: Multitouch V652 TM aus der aktualisierten TM-Serie (Foto: NEC)

Neues NEC-Modell: Multitouch V652 TM aus der aktualisierten TM-Serie (Foto: NEC)

Anwender können durch Multitouch Objekte einfach heranzoomen, durchblättern oder drehen. NEC setzt dabei auf seine Optical Imaging Touch-Technologie. Zusammen mit dem verbesserten LED-Hintergrundlicht sorgen die Funktionen der Displays für einen geringeren Energieverbrauch und verminderte Betriebskosten. Interaktive Anwendungen in Büros, Unterrichtsräumen, Einzelhandel, Freizeiteinrichtungen und Museen sind Einsatzbeispiele für die drei Modelle in den Größen 42″, 46″ sowie 65″.

Keine Kalibrierung

Eine vereinfachte Inbetriebnahme ist mit den neuen Displays ebenfalls möglich. „Echte Multitouch-Unterstützung mit bis zu fünf gleichzeitig nutzbaren Berührungspunkten bietet die Funktionalität, die Anwender benötigen. Darüber hinaus werden dank der Plug & Play-Installation keine Kalibrierung oder Treiber benötigt“, sagt Daniela Dexheimer, Product Manager Solutions bei NEC Display Solutions Europe.

Die Displays der aktualisierten TM-Serie basieren auf der Optical Imaging Touch-Technologie, die im Vergleich zu anderen Lösungen mehrere Vorteile bietet: Sie ermöglicht Plug and Play-Installationen – ohne die Notwendigkeit für Kalibrierung und Treiber lassen sich die Displays einfach installieren. Dadurch reduzieren sich auch die Wartungskosten, eine Rekalibrierung der Displays fällt komplett weg. Gleichzeitig ist eine hohe Bildqualität gewährleistet: Durch Optical Imaging wird eine Folienschicht auf dem Bildschirm überflüssig. So werden Interferenzen vermieden. Darüber hinaus lassen sich die Monitore mit den Händen, Handschuhen oder einem speziellen Bedienstift steuern. Im Falle von Kratzern oder Verschleiß bleibt die Touch-Funktion unbeeinträchtigt.

Einsatz als Whiteboard

Mit seinem großen 65-Zoll-Display ist der MultiSync V652-TM ideal für eine interaktive Whiteboard-Installation einsetzbar. Der Lieferumfang enthält eine kostenlose NEC DisplayNote Präsentationslizenz. Damit können mehrere Teilnehmer, die unterschiedliche Endgeräte und Plattformen nutzen, Vorträge halten, Inhalte teilen und zusammenarbeiten. Gemeinsam mit der höhenverstellbaren Montagelösung macht diese Software das Display zum optimalen Komplettpaket für Konferenzräume in Unternehmen oder Klassenzimmern – und erweckt Meetings und Unterrichtsstunden zum Leben.

Die Modelle V423-TM und V463-TM messen 42 beziehungsweise 46 Zoll und eignen sich daher perfekt für den Einsatz im Einzelhandel oder in Freizeiteinrichtungen – beispielsweise im interaktiven Retail Signage, für Wegbeschreibungen und Selbstbedienungs-Kioske in Museen.

Alle Modelle verfügen über ein Metallgehäuse, das die Lebensdauer erhöht. Für die optimale Lesbarkeit des Contents in jeder Umgebung wurden die drei neuen Modelle mit einem doppelseitigen Anti-Reflex-Glas ausgestattet. Dadurch werden Reflexionen reduziert und Spiegelungen vermieden. Die Displays lassen sich im Quer- oder Hochformat installieren, eine Auswahl an Befestigungsmöglichkeiten sorgt für zusätzliche Flexibilität.

Der NEC MultiSync V652-TM ist ab Dezember 2013 verfügbar. Die Modelle NEC MultiSync V423-TM und V463-TM werden ab Januar 2014 auf dem Markt erhältlich sein.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.