Software Tellystream

Digital Signage über Consumer TVs und Raspberry Pi

- Mit Tellystream will der norwegische Anbieter Greenflow AS Digital Signage zum Kampfpreis von 99 Euro ermöglichen – auf Consumer TVs von Samsung. Tellystream läuft auch unter XMBC auf dem Raspberry Pi. von Thomas Kletschke

Mit Tellystream will Greenflow AS Samsung Consumer-Geräte zu DS-Screens umfunktionieren (Foto: Tellystream)

Mit Tellystream will Greenflow AS Samsung Consumer-Geräte zu DS-Screens umfunktionieren (Foto: Tellystream)

Als Consumer TVs setzt Tellystream dabei auf Modelle des Herstellers Samsung. Die Software verbindet sich über ein lokales Netzwerk direkt mit Consumer-Fernsehgeräten, ohne dass dazu zusätzliche Geräte nötig wären. Auf diese Weise soll die Einrichtung eines Digital-Signage-Systems ebenso einfach sein, wie die einer Heim-TV-Anlage. Die unterstützten Displays verfügen über eine integrierte kabellose Netzwerkanbindung.

Die Idee dahinter: Unternehmen, Schulen, Universitäten, Pubs, Sportstätten, Einkaufsläden und andere Einsatzorte sollen ihre Zielgruppen mit den passenden Inhalten praktisch in Echtzeit erreichen. Technisches Fachwissen werde dabei nicht benötigt, stellt Greenflow AS die Vorteile der Software heraus, die gegen eine einmalige Gebühr von 99 Euro verkauft wird.

Tellystream beherrscht die Darstellung mit Webtechnologien (Foto: Tellystream)

Tellystream beherrscht die Darstellung mit Webtechnologien (Foto: Tellystream)

Content-Streams

Die Software verwendet eine einfache berührungssensitive Benutzeroberfläche, um Content-Streams aus Bildern und Websites aufzubauen. Tellystream unterstützt auch Überleitungseffekte. Die Websites werden nach Anbieterangabe nahezu in Echtzeit aktualisiert, ideal für die Darstellung von Informationen mit Internettechnologien. Inhalte lassen sich auch problemlos aus firmeneigenen Powerpoint- oder Keynote-Vorlagen erstellen, die als Bilder gelesen werden.

In vielen Situationen sei es schwer zu sagen, wie hoch der ROI (Return on Investment) für ein Digital-Signage-Projekt sein werde. „Daher haben wir beschlossen, die nötige Investition so geringfügig zu machen, dass sich selbst im Falle eines absolut minimalen Einsatzes eine positive Rendite ergibt“, sagt Carsten Lehbrink, einer der Gründer. Tellystream sei ein einfacher und kostengünstiger Baustein für jede Form von effizienter interner Kommunikationsstrategie, meint sein Kollege Guido Seifert. „Es kann praktisch alles verarbeiten: von Arbeitsinspektionen oder Mitarbeiterkommunikation bis zur Darstellung von Unternehmenswerten“, sagt Mitgründer Guido Seifert.

Raspberry-Anbindung%

Comments are closed.