ISE 2014

3,7mm Steg – eyevis kommt mit neuem 55-Zöller

- Am Stand 2C66 präsentiert eyevis auf der ISE steglose 55“LCD-Displays für schmale Stege von nur 3,7 mm. Das neue EYE-LCD-5500-XSN-LD steht für die aktuelle Entwicklungsstufe im Bereich der LCDs für Videowand-Anwendungen. von Thomas Kletschke

Das neue EYE-LCD-5500-XSN-LD von eyevis hat seine Premiere in Amsterdam (Foto: eyevis; Montage: invidis.de)

Das neue EYE-LCD-5500-XSN-LD von eyevis hat seine Premiere in Amsterdam (Foto: eyevis; Montage: invidis.de)

Für den Aufbau von modularen Videowänden mit minimalem Steg von nur 3,7 mm für Leitwarten, Konferenz- und Präsentationsräumen oder den POS/POI hat eyevis das neue Extra-Super-Narrow-LCD-Display vom Typ EYE-LCD-5500-XSN-LD entwickelt. Das neue XSN-Display ist die neueste Entwicklungsstufe im Bereich der LCD-Bildschirme für Videowand-Anwendungen. Dank des schmalen Gehäuserahmens lassen sich Bildwände mit geringen Stegbreiten zwischen den aktiven Bildflächen einer Bildwand realisieren.

Sehr lichtstark

Das neue Display bietet Full HD-Auflösung (1920 x 1080p), einer hohen Helligkeit von 700 cd/m² sowie einem Kontrastwert von 3500:1. Dank der internen Matrix-Funktion mit der Loopthrough-Funktionalität für RS-232-Ansteuerung und digitaler Videosignal-Verteilung sind mit dem neuen 55“-Zöller Video Walls mit einer nahezu unbegrenzten Anzahl von Displays möglich. Die Loopthrough-Funktionalität erlaubt sogar die Durchschleifung von 4K-Signalen. Dank dieser Daisy-Chain kann zudem die Firmware aller Displays einer Videowand gleichzeitig und mit nur wenigen Klicks upgedated werden. Die Direct-LED-Hintergrundbeleuchtung der Displays soll in jeder Umgebung eine homogene Ausleuchtung, hohe Bildschirmhelligkeit und perfekte Farben garantieren.

Robuste Bauweise und weitere Features für 24/7

Zusätzlich hat eyevis verschiedene Features integriert, die unter den vorgeschriebenen Betriebsbedingungen einen 24/7-Einsatz ermöglichen. So verhindert die integrierte Pixel-Shift-Technologie das Einbrennen von statischen Inhalten. Das Dynamic Pixel Refreshing, ein spezielles System zur Ansteuerung der TFT-Zellen, beugt ebenfalls Image Sticking vor und verlängert so die Lebensdauer des Gerätes.

Ein intelligenter Scaling-Mechanismus glättet im Soft-Picture-Mode Bildkanten mit extrem hohen Kontrastwechseln. Diese Funktion verhindert das sogenannte „Boundary Line Image Sticking, das an „scharfen“ Kontrastkanten – etwa schwarz zu weiß – auftreten kann. Das Ausmaß der Glättung kann bei Bedarf manuell eingestellt werden. Die robuste Metallbauweise erlaubt zusätzlich auch den Einsatz in anspruchsvolleren Bereichen. Für Videowände bis zu 200“-Diagonale kann das Display optional auch mit einer Infrarot-Multitouch-Oberfläche mit bis zu 32 simultanen Touch-Punkten ausgestattet werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.