ISE 2014

Auge und Ohr – Barix verbindet Signage und Audio

- Barix zeigt auf der ISE 2014 seine neue Lösung „Soundscape“ für den Retail-Markt, die das Shopping attraktiver machen soll: synchroniserte Werbeinhalte aus Bewegtbild und Ton bieten spannende Möglichkeiten. von Thomas Kletschke

Mit einem multisensorischen Ansatz will Barix auf der ISE überzeugen (Foto: Barix; Montage: invidis.de)

Mit einem multisensorischen Ansatz will Barix auf der ISE überzeugen (Foto: Barix; Montage: invidis.de)

Auf der ISE 2014 wird Barix am Stand 8-E275 seine komplette Audio Signage-Lösung Soundscape in Kombination mit einem CMS vorstellen. Gezeigt wird die Lösung mit dem Schweizer Digital Signage Anbieter screenFOOD – sie funktioniert aber auch mit anderen CMS. Die Lösung von Barix streamt Audio-Files auf das Smartphone des Kunden. Die Übertragung erfolgt per WLAN-Access-Points. Die Audioinhalte werden synchron zu den auf den Displays ausgestrahlten Videos abgespielt.

Die kostenlose Barix Smartphone-App, „Barix Audio Point“ ist über die üblichen App-Stores erhältlich. Nach dem Start der App fordert diese den Nutzer auf, einen QR-Code für den Streamzugang zu scannen. Mit der App weren die Audioinhalte synchron zu den Videos, die auf den Bildschirm gezeigt werden, abgespielt. Diese Kombination soll die die Aufmerksamkeit auf Sonderangebote, Ladenwerbung und andere Mitteilungen erhöhen und den Umsatz des Einzelhändlers steigern.

„Wir wollen das Display sprechen lassen“, sagt CEO Ronni Guggenheim. Barix‘ Ansatz: Durch die Zusammenführung der bisher noch oft getrennten Kanäle zur Ansprache wird die Aufmerksamkeit der Verbraucher an den Schaufenstern und in den Läden durch visuelle Inhalte und dazugehörige Audiostreams gesteigert. „Wir möchten die Audio- und die Digital Signage-Welt damit erstmals verschmelzen“, so Guggenheim.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.