ISE 2014

Ultra HD für Profis – BrightSign kommt mit 4K SSD-Mediaplayer

- 4K wird nach dem Consumer-Markt auch im professionellen Bereich wichtiger. Am BrightSign-Messestand 8-N250 zeigt der Anbieter von SSD-Mediaplayern sein erstes Modell für Ultra HD. von Thomas Kletschke

Verbesserte HTML5-Funktionen sollen BrightSigns SSD-Player mitbringen (F: BrightSign; M: invidis.de)

Verbesserte HTML5-Funktionen sollen BrightSigns SSD-Player mitbringen (F: BrightSign; M: invidis.de)

Damit setzt BrightSign mit seinem neuen Ultra HD SSD-Mediaplayer frühzeitig Impulse im Markt für den kommenden Standard für Digital Signage-Anwendungen. Vorgeführt wird der vom neuen Player ausgespielte Bewegtbild-Content in 4K auf hoch- und querformatigen UHD-Displays von Seiki Digital.

Software: BrightAuthor mit Tool für Videowalls

Auf der ISE führt BrightSign auch neu erweiterte Fähigkeiten seiner Content-Management-Software BrightAuthor vor, die mit der Version 3.8 kommen. BrightAuthor steht allen Nutzern von BrightSign-Playern als kostenloser Download zur Verfügung. BrightAuthor 3.8 enthält erstmals BrightWall, ein leistungsstarkes neues Content-Creation-Werkzeug für die Erstellung von Videowänden in jeder Größe und Gestaltung.

Der Anwender wählt einfach die Anzahl der Displays und legt gewünschte Konfiguration seiner Videowand fest und zieht das Video dann in BrightAuthor. Für eine Frame-genaue Synchronisation verwendet diese neue Funktion eine gewöhnliche Uhr. BrightAuthor 3.8 umfasst überdies die Funktion Sign Preview, mit der eine Vorschau einer Signage-Präsentation möglich ist. So kann der Autor schon vor der eigentlichen Veröffentlichung genau sehen, wie seine Präsentation auf dem Bildschirm aussieht und erscheinen wird.

Live IP-Streaming

Am Stand wird auch eine Live-IP-Streaming-Demo zu sehen sein, die zeigt, wie XD-Player mit Firmware Version 4.7 Full HD-Videostreaming unterstützen, einschließlich HLS, SHOUTcast, Videostreaming in HTML sowie die Wiedergabe von Head-End Echtzeit-Encodern. Video- und Audio-Streams werden korrekt gepuffert und flüssig abgespielt.

Player als Server

Noch eine einzigartige Besonderheit wird gezeigt – ein BrightSign XD-Player, der als IP-Streaming-Server fungiert und lokal gespeicherte Content-Dateien an andere Player oder Geräte übermittelt. Video on Demand ist eines der Themen der täglich fünf Präsentations-Sessions am BrightSign-Stand.

XD-Player: verbesserte HTML5-Funktionen

Verbesserte Supportfunktionen für HTML5 der XD-Produktreihe werden auf der ISE vorgestellt und sind ebenfalls Gegenstand eines täglichen Präsentationstermins. BrightSign XD-Player bieten jetzt Hardware-beschleunigte HTML5-Wiedergabe, wodurch der Anwender laut Hersteller mit HTML viel mehr erreichen kann, ohne auf die Stotter-Effekte zu treffen, denen man bei manchen Android-Geräten und PCs begegnet, die auf Software-basiertes HTML-Rendering basieren.

Verschiedene HTML-Bestandteile können als unabhängige Pakete auf der Bildschirmmatrix nebeneinander existieren, so dass HTML5 nahtlos mit anderem Content integriert werden kann. BrightSigns HTML5-Support bedeutet auch, dass rotierte Videos gezeigt werden können.

Weitere Präsentationsthemen

Weitere tägliche Präsentationen gibt es zum Thema Smart Menu Board-Implementierung (digitale Menüanzeigetafeln), BrightSign Network sowie Social Media- und RSS-Integration. Demos zu Wisch- und Touchscreen-Integration sowie Videowand-Synchronisation werden auf BrightSigns bislang größtem ISE-Stand ebenfalls zu sehen sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.