Europas größtes LED Indoor Display

Vorsprung durch Technik – Audi gibt Gas an der Waterloo Station

- Es war ein wenig wie bei der britischen Eisenbahn: Mit einer kleinen Verzögerung – aber zuverlässig – hat JCDecaux UK jetzt Europas größtes LED Indoor Display an der Waterloo Station in Betrieb genommen. Prominenter erster Werbekunde ist Audi. von Thomas Kletschke

Am Montag 10. Februar 2014 wurde der Mega-Screen mit der Audi-Kampagne eingeweiht (Screenshot: invidis.de)

Am Montag 10. Februar 2014 wurde der Mega-Screen mit der Audi-Kampagne eingeweiht (Screenshot: invidis.de)

Insgesamt 120m² Displayfläche stehen Werbungtreibenden auf dem Screen „The Motion“ zur Verfügung – verteilt auf ein 40 Meter breites und 3 Meter hohes Indoor Display. Europas größtes Indoor LED Display läuft damit seit Anfang dieser Woche. Als Pixelabstand werden 6mm angegeben – dabei dürfte es sich laut früheren Angaben um Bauteile von AOTO handeln, sehr wahrscheinlich SMD-Module vom Typ FS06. Das Display wurde bei Triwonder Signs in Großbritannien gebaut.

Am 10. Februar ging Motion@Waterloo nun mit einer Kampagne der Automarke Audi ans Netz. Für das Mega-Display wurde ein eigenes Content-Konzept erstellt. Neben Bewegtbild wird das Audi Dashboard gezeigt: Einem Autocockpit nachempfunden werden beipielsweise wie bei einem Tachometer entsprechende Inhalte ausgespielt und angezeigt. Dabei werden auf diesem Dashboard Echtzeitinformationen und Statistiken eingeblendet, die „Einen Tag an der Waterloo Station“ thematisieren.

Audi bindet Fakten und Twitter ein

Diese Infos über den Standort des Werbeträgers werden mit Fakten von Audi verglichen. So ergeben sich dann Infos mit Aha-Effekt undd Bezug zur Marke. Beispielsweise: „31.451 Tassen Kaffee werden gekauft. Wäre das Benzin, könnten Sie einen Audi A3 Sportback bis zum Mond fahren.“ Der Twitter-Feed von # AudiWaterloo unterhält die Pendler und erlaubt ihnen, sich an der Unterhaltung auf dem Screen zu beteiligen. Weiterer Bewegtbild-Content rundet die Kampagne ab.

Die Mediaplanung der Kampagne lag bei MediaCom, das Buying bei Kinetic. Das Dashboard wurde von der Agentur BBH London gestaltet und wurden von Grand Visual produziert. Datenanalyse und Visualisierung stammen von Information is Beautiful. Alle dynamischen Inhalten und Live- Feeds werden durch OpenLoop verwaltet und live via Push auf Motion@Waterloo ausgespielt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.