ISE 2014

NEC steht zu OPS – und auf UHD

- Amsterdam | Bei NEC werden neue Displays, der OPS-Player sowie Projektionslösungen gezeigt. von Thomas Kletschke

NEC zeigt den Unterschied zwischen Ultra HD und Full HD an seinem Stand (Foto: TK/ invidis.de)

NEC zeigt den Unterschied zwischen Ultra HD und Full HD an seinem Stand (Foto: TK/ invidis.de)

Am Stand von NEC sind eine Reihe von Umsetzungen für den Einzelhandel und andere Szenarien zu sehen. Hiperwalls, Laser-Projektoren und Displays sind aufgebaut. Unser erster Eindruck ist in dieser Bildergalerie zu sehen.

Zum Thema Ultra HD zeigt NEC den Live-Vergleich zwischen 4K-Auflösung und 1920 x 1080p auf einem dazu montierten Display. Wen der überzeugt, der kann die UHD-Modelle X841UHD and X651UHD in Aktion sehen, in einem eigens aufgebauten Retail Shopping Window.

NEC setzt zudem sehr auf OPS. Konsequenterweise zeigt man jetzt auch den neuen hauseigenen OPS-Player am Stand.

Der Cinemaprojektor NC1100L mit Laserlight wird ebenfalls gezeigt – er könnte sich in naher Zukunft auch für Anwendungen bei retail und Co. bewähren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.