Außenwerbung

Schweizer Städte werben zur Leipziger Buchmesse für sich

- Mit 14 Großformaten sowie 220 CLPs hat das Schwerpunktland Schweiz anlässlich der letzten Leipziger Buchmesse für sich geworben- und dabei den Fokus auf Stadtansichten des Landes gelegt. von Thomas Kletschke

Plakatmotiv "Luzern sagt Grüezi" (Foto: WallDecaux)

Plakatmotiv „Luzern sagt Grüezi“ (Foto: WallDecaux)

In 19 Minuten durch neun Schweizer Städte: Zwischen dem Leipziger Hauptbahnhof und dem Messegelände hat WallDecaux im Auftrag von „Schweiz Tourismus“ die Haltestellen in begehbare Präsentationen verwandelt. Anlässlich der letzte Woche stattfindenden Leipziger Buchmesse mit dem Schwerpunktland Schweiz entstand in der Innenstadt ein Themenpfad, der das Alpenland von seiner urbanen Seite zeigte.

Kampagne im März 2014 in Leipzig: "Bern sagt Grüezi" (Foto: WallDecaux)

Kampagne im März 2014 in Leipzig: „Bern sagt Grüezi“ (Foto: WallDecaux)

Vielfalt Schweizer Städte

Da die Schweiz 2014 Schwerpunktland des größten Branchentreffens des Buchhandels war, machte die Marketingorganisation Schweiz Tourismus auf die kulturellen und historischen Reize der Schweizer Städte als Reiseziele aufmerksam: Die Vielfalt Basels, der Charme Berns oder die Internationalität Genfs sollten sich im Zentrum der Messestadt wiederfinden und je nach Sprachgebiet mit einem „Grüezi – Bonjour – Bongiorno“ die Leipziger und Besucher der Buchmesse willkommen heißen.

Insgesamt wurden 14 Wartehallen der Straßenbahnlinie 16 auf der Strecke Hauptbahnhof – Messe mit großformatigen Motiven von Städten wie Basel, Lausanne, Luzern und Zürich beklebt. WallDecaux produzierte die Spezialfolien und brachte sie innerhalb eines Tages an allen Haltepunkten an. Die Gestaltung der Wartehallen in Leipzig gehöre ebenfalls zu der Kommunikationsmaßnahme des Gastlands der Buchmesse: 220 City Light Poster zeigten in der ganzen Stadt ebenfalls die Panoramen mit dem „Grüezi in …“ darauf.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.