Österreich

Citybikes in Wien immer beliebter

- Große Außenwerber diversifizieren ihr Geschäft seit einigen Jahren in Richtung Fahrradverleihsysteme. Wie JCDecaux kürzlich für Paris, vermeldet auch die Gewista in Wien stark zunehmende Nachfrage. von Thomas Kletschke

Citybike Wien: aktuell 116 Standorte mit 1400 Rädern (Foto: Gewista)

Citybike Wien: aktuell 116 Standorte mit 1400 Rädern (Foto: Gewista)

Weltweit sind lukrative Außenwerbeverträge mit den Großstädten oftmals an zusätzliche Services im öffentlichen Raum gebunden. Dazu zählt auch der Bereich der Fahrradverleihsysteme, den Einwohner und Besucher der Metropolen immer häufiger nutzen.

Das Projekt Citybike Wien bilanziert neue Rekordzahlen. Das Ergebnis des ersten Quartals 2014 weist die größte Steigerungsrate seit 2005 auf. Zuwächse bei den Fahrten pro Monat von bis zu 163 % im Vergleich zum Vorjahr zeigen wie die Nutzung der Citybikes an Fahrt gewonnen hat.

Die Beliebtheit der Citybikes in der Bevölkerung beschert dem Betreiber Gewista regelmäßig neue Rekordzahlen bei der Nutzung des Gratisleihradsystems. So sind die Nutzungszahlen des 1. Quartals 2014, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Jahres 2013, beachtlich hoch. Die Nutzung der Citybikes weist im Januar ein Plus von 109%, im Februar von 110% und im März ein Plus von 163% auf.

Bald sollen 1500 Drahtesesl an 120 Standorten in Wien verfügbar sein (Foto: Gewista)

Bald sollen 1500 Drahtesesl an 120 Standorten in Wien verfügbar sein (Foto: Gewista)

„Die neuen Quartalszahlen von Citybike Wien“, sagt Gewista-CEO KR Karl Javurek, „sind wieder beeindruckend und zeigen wie sich der kontinuierliche Ausbau – derzeit betreiben wir 116 Standorte mit rund 1400 Rädern – an den Hot Spots der City extrem positiv auf die Nutzung auswirkt. Fest steht jetzt schon, dass wir das Rekordergebnis des Vorjahres – dies waren 480.000 angemeldete Nutzer die mit den Citybikes rund 790.000 Fahrten und in Summe über 2,5 Millionen Kilometer zurückgelegt haben – heuer abermals toppen werden.“

Hans-Erich Dechant – Head of Citybike Wien – kündigt einen Ausbau an. „Wir werden“, so Dechant, „in den nächsten Wochen weitere 400 funkelnagelneue Räder, in die bestehenden Standorte integrieren und dadurch den Verfügbarkeits- und Nutzungskomfort für die User abermals erhöhen. Einerseits ersetzen wir dadurch 300 in die Jahre gekommene Räder und stellen den Nutzern darüber hinaus 100 zusätzliche Räder zur Verfügung. Wir werden daher in Kürze 1500 Räder an 120 Standorten in Betrieb haben. Ein vorläufiger Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von Citybike Wien und der Garant für weitere Zuwächse bei Nutzern und Fahrten.“

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.