Displays

Imotion FLOW – Infinitus launcht neue Displayserie

- Aller guten Dinge sind drei: Mit Imotion FLOW hat der slowenische Hersteller bereits seine dritte Serie von Outdoor-Displays auf den Markt gebracht. Verfügbar sind Modelle von 32″ bis 72″. von Thomas Kletschke

Displays aus der imotion FLOW-Serie (Foto: Infinitus)

Displays aus der imotion FLOW-Serie (Foto: Infinitus)

Bisher hatte Infinitus zwei Serien im Portfolio: die Semi Outdoor-Diplays aus der Reihe Imotion LITE (IP 50) sowie die inzwischen sechste Generation der nach IP 66 zertifizierten Outdoor-Stelen der Serie Imotion G6. Letztere ist für den 24/7-Betrieb konzipiert und mit Panels von 700 bis 2.500 Nits lieferbar; die LITE-Variante ist mit 400 Nits für den 20/7-Betrieb ausgelegt.

Nun haben die Slowenen eine dritte Serie auf den Markt gebracht, die zwischen den beiden bestehenden Produktreihen angesiedelt ist. Wie bei den bereits erhältlichen Imotions können auch die neuen Displays im Landscape- oder Portrait-Modus geliefert und betrieben werden (20/7).

Bei der FLOW-Serie (IP 56) wird die Kühlung über einen Ventilator bewerkstelligt, wie beim LITE. Mit -25⁰C bis 40⁰C wird der gleiche Temperaturbereich für den Betrieb abgedeckt. Lieferbar sind FLOWs in 32″, 47″, 55″ und 72″. Die Wallmount-Varianten können auch im Querformat betrieben werden. Erreicht werden laut Hersteller im Gerät bis zu 50⁰C Betriebstemperatur. Bei der G6-Serie sind es 20⁰C – 25⁰C (Kühlung über HVAC). Allen drei Serien gemein: die maximale Oberflächentemperatur auf den LCD-Panels von 110⁰C.

Von Infinitus werden die FLOW-Displays für mildere Klimazonen empfohlen – sind also nicht wie die G6-Displays und deren Vorgänger auch für den Outdoor-Einsatz in den Golfstaaten oder im Iran gedacht. Preislich dürften die FLOW-Modelle zwischen den Semi Outdoor-Displays LITE und den G6-Flaggschiffen liegen.

Als Intelligenz haben alle FLOWs die hauseigene Software controlmotion FLOW spendiert bekommen, die für minimalen Wartungsaufwand sorgen soll. So meldet die Software beispielsweise, wann Filter gereinigt oder ausgetauscht werden sollen. Optional für Netzwerke aus FLOW-Displays ist die serverbasierte Software controlmotion ADVANCED.

Der Vandalismusschutz der in 2 mm Stahl verpackten rost- und UV-geschützten Displays wird von Infinitus mit hoch angegeben. Wählbar sind verschiedene LCD-Panels , PCT Touchscreen-Technologie, Kamera, Anbindung für Wi-Fi oder 3G , Lautsprecher, Mikrofon, Räder für bewegliche Installationslösungen und Anti Graffiti- Beschichtung.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.