Displays

Sharp entwickelt Free Form IGZO-Display

- Mit einer neuen randlosen Konstruktion stößt Sharp in den Markt für Displays mit Sonderformen vor: Der jetzt präsentierte Prototyp ist ein Free Form Display auf IGZO-Basis. von Thomas Kletschke

Free Form Display: Sharp will Massenproduktion bald starten (Foto: Sharp)

Free Form Display: Sharp will Massenproduktion bald starten (Foto: Sharp)

Nicht jedes Display ist rechteckig – und in manchen Anwendungen möchten Kunden auch auf keine der selteneren quadratischen Varianten ausweichen. Einer der momentan boomenden Bereiche in denen Displays in Sonderformen benötigt werden, ist der Automobilsektor. Auch andere Unternehmen nehmen Moddelle ins Portfolio die für Automotive gedacht sind. So hat etwa Mitbewerber Japan Display Inc. in diesem Frühjahr mit der Massenproduktion von hexagonalen Displays für Cockpits in Pkw begonnen.

Pixelsteuerung erlaubt freie Form

Auch Sharp stößt in den Bereich der Sonderformate vor, geht aber noch einen Schritt weiter. Mit dem nun angekündigten Free Form-Modell, das jetzt als Prototyp vorgestellt wurde, lassen sich wesentlicch mehr Design-Umsetzungen realisieren. Technisch handelt es sich um ein IGZO-Display, das in diversen Formen hergestellt werden könnte, etwa als elliptisches Display eines Wearables.

Während andere Technologien es erfordern, dass die Pixelsteuerung am Rand des Displays eingebaut wird, sind diese Gate Driver beim IGZO-Modell bereits in den Pixeln der Displayfläche integriert. Sharp plant nach eigenen Angaben, die Massenproduktion zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu beginnen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.