Exklusiv

Neues Adscreen-Netz startet bei Postbank und in Shopping Malls

- Jetzt startet ein neues digitales Werbenetz in Filialen der Postbank sowie in Shopping Malls. Ab Herbst sollen bundesweit 100 Standorte dazugehören. von Thomas Kletschke

Postbank-Filiale: künftig mit Tablets, Screens und Coffee Tower (Foto: Postbank)

Postbank-Filiale: künftig mit Tablets, Screens und Coffee Tower (Foto: Postbank)

Nach invidis-Informationen wird der deutsche DooH-Markt bald um eine neue digitale Werbemöglichkeit am PoS sowie PoI reicher, die gleich mehrere digitale sowie weitere Werbemittel umfasst: Screens, Tablets und Coffeetowers. Marken können die Effizienz ihrer Kampagnen via Software tracken lassen.

Start in Postbank-Filialen

Ausgehend von Berlin starten die Partner Coffee Ad und adpad ein crossmediales Netzwerk, das in Filialen der Deutsche Bank-Tochter Postbank sowie in Einkaufszentren an den Start gehen soll. Die Berliner Agentur Coffee Ad ist mit Ambient Media sowie mit AdCups und verwandten Werbemitteln am Markt vertreten, bei denen beispielsweise Kaffeebecher, Eistüten oder Brötchentüten für Kunden gebrandet werden.

ad pad Tablet-Screen des neuen Netzwerks (Screenshot: invidis.de)

ad pad Tablet-Screen des neuen Netzwerks (Screenshot: invidis.de)

Zu den Kunden der Firma gehören Markenartikler wie Adidas, Peugeot oder Crocs. Coffee Ad vermarktet exklusiv die Coffeetower, Adscreens sowie Ad-Tablets und liefert das Tracking der Kampagnen auch an den Tablets. Partner ad pad ist eine deutsche Firma, hinter der gastro-erfahrene Spezialisten aus dem Public Vending-Bereich stehen.

Netzwerk mit 100 Standorten

Erste Installationen in Berliner Filialen der Postbank sind fertiggestellt – im jetzt folgenden Rollout sollen weitere Filialen der Retailbank sowie Shopping Center und Coffee Ad Cafés in Deutschland hinzukommen. Kombiniert mit AdCups an den Coffee Smart Lounges sollen die Ad-Tablets hohe Conversion Rates von bis zu 5% generieren können. Durch detaillierte Location- und Zielgruppendaten soll der Mix aus On- und Offline für geringe Streuverluste sorgen. Insgesamt sollen ab Herbst bis zu 100 Standorte verfügbar sein.

Das Ambient-Netzwerk ergänzt die vorhandenen Digital Signage-Installationen der Postbank die sich weiterhin ausschließlich auf Postbank und Deutsche Post relevante Produktinformationen und Infotainment fokussieren. (siehe invidis Explorer Postbank)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.