Flughafen München

Größte LCD-Abflugtafel Europas entsteht

- Seit dieser Woche wird die große Abflugtafel im Zentralbereich des Flughafen München abgebaut und durch die angeblich größte LCD-basierte Videowall an einem europäischen Flughafen ersetzt. von Peter Beck

Analog zu Terminal 1 sollen moderne LCD-Bildschirme die alten LED-Wände ersetzen

Laut Medienberichten wird die neue Videowall-Installation insgesamt 72 LCD Displays umfassen – das entspricht einer Fläche von 19 x 2,30 Metern. Im Gegensatz zu der neuen Videowall basierte die gegenwärtig im Rückbau befindliche Anzeigentafel aus einzelnen Matrix-Elementen. Diese hatten den Vorteil von besonders guter Lesbarkeit, auch bei direkter Sonneneinstrahlung, sind aber nicht mehr State-of-the-Art. Die Bestandsanzeige war seit der Eröffnung des Flughafens 1992 ununterbrochen im Betrieb und entspricht nicht mehr dem Stand der Technik. Vergleichbare Anzeigen wurden bereits in den vergangenen Jahren im Terminal 1 durch Videowalls ersetzt (invidis Bericht). Ob dieselben Partner wie im Terminal 1 zum Zuge kamen ist bisher nicht bekannt.

Der Trend zu LCD-basierten Videowalls ist auch bei Flughäfen ungebrochen. Auch wenn immer öfter im modernen Terminaldesign die großen Anzeigentafeln durch ein große Anzahl von Stelen / kleinen Videowalls entlang der Laufwegen ersetzt werden. In der Praxis hat sich bewiesen, das zentrale raumhohe Abflugtafeln, wie sie früher üblich waren, den Passagierfluss abbremsen.

Für Nostalgiker noch ein Bericht vom Flughafen Frankfurt, wo eine der größten Faltblattanzeigen als zentrales Architekturelement noch am Leben gehalten wird. Bisher gab es kein Streik von Piloten oder Fluglosten ohne die üblichen TV Live-Schaltungen vor der großen Abflugtafel. Ein sehenswerter Bericht:

.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.