Fußball-WM 2014

Osram illuminiert 7 WM-Stadien in Brasilien

- In 7 der 12 Stadien besorgen Osram und seine Tochter Radium das Lighting: Dort sorgen etwa Halogen-Metalldampflampen für die Spielfeldbeleuchtung. Zudem hat Osram die neue Arena in Sao Paulo mit dem größten Stadion-Video-LED-Screen ausgestattet. von Thomas Kletschke

Arena Corinthians: neues Fußballstadion in Sao Paulo (Foto/ Rendering: Osram)

Arena Corinthians: neues Fußballstadion in Sao Paulo (Foto/ Rendering: Osram)

Damit die Top-Spiele mit den internationalen Fußballstars während der WM richtig in Full HD widergegeben werden, jede Ecke gut ausgeleuchtet ist – und auf Video Screens das letzte Tor noch einmal verfolgt werden können, wurden die Stadien zur Fußball-WM mit diversen Lösungen ausgestattet. Der deutsche Hersteller Osram und seine Tochter Radium haben insgesamt 7 Stadien mit verschiedenen Lösungen versorgt.

Porto Alegre – „Estádio Beira-Rio“: kreisrundes Fußballstadion 

Der Stadion-Neubau in der südbrasilianischen Stadt Porto Alegre verfügt nach seinem Umbau über eine hochmoderne Spielfeldbeleuchtung. Am Rand des Stadiondachs wurden insgesamt 404 Leuchten angebracht, die mit den Hochleistungsmetalldampflampen bestückt wurden.

Eingesetzte Technologien:
404 x HRI-TS 2000W/D/S High Flux
Stadionkapazität: 50.287 Zuschauer

Manaus – „Arena da Amazônia“: Modernes Design und volle Leuchtkraft

Das organisch designte Stadion mitten im Herzen des brasilianischen Regenwaldes wurde erst im März 2014 fertiggestellt. Die Beleuchtungstechnik ist im tropischen Klima inmitten des südamerikanischen Kontinents extremen Bedingungen ausgesetzt.

Eingesetzte Technologien: 410 x HRI-TS 2000 W/D/S High Flux
Stadionkapazität: 44.310 Zuschauer

Brasilia – „Estádio Nacional de Brasília“: High-Tech-Stadion 

Das zweitgrößte der 12 brasilianischen Stadien besticht durch sein herausfahrbares Dach, das eine wetterunabhängige Nutzung ermöglicht. Auh hier sind Halogen-Metalldampflampen im Einsatz.

Eingesetzte Technologien: 440 x HRI-TS 2000W/D/S High Flux
Stadionkapazität: 70.064 Zuschauer

Sao Paulo: Stadion Arena Corinthians mit LED-Screen, links außen (Foto/ Rendering: Osram)

Sao Paulo: Stadion Arena Corinthians mit LED- Screen, links außen (Foto/ Rendering: Osram)

Recife – „Arena Pernambuco“: Spielfeldbeleuchtung für HD TV-Bilder

Der quadratische Stadion-Neubau im Nordosten Brasiliens wurde im Mai 2013 eröffnet und wird seitdem von 360 modernen Halogen-Metalldampflampen auf dem Spielfeld illuminiert. Das Licht übertrifft laut Hersteller die neuesten, internationalen Standards für Spielfeldbeleuchtung und ermöglicht 100 % HD-kompatible Fernsehbilder.

Eingesetzte Technologien: 360 x HRI-TS 2000W/D/S High Flux
Stadionkapazität: 43.921 Zuschauer

Rio de Janeiro – „Estádio do Maracanã „: Stadion-Legende

Das Spielfeld des ehemals größten Sportstadions der Welt erstrahlt nach seinem Komplett-Umbau in neuem Licht. Seit Mai 2013 sorgen 396 Hochdruckentladungslampen für eine würdige Illuminierung der Spielstätte legendärer Sportereignisse.

Eingesetzte Technologien: 396 x HRI-TS 2000W/D/S High Flux
Stadionkapazität: 76.935 Zuschauer

Belo Horizonte – „Mineirão“: Spielfeldbeleuchtung 

Im „“Mineirao“-Stadion in Belo Horizonte zeichnet Osramfür die komplette Spielfeldbeleuchtung verantwortlich. Es kommen insgesamt 372 integrierte Lampen-Leuchten-Kombinationen zum Einsatz.

Eingesetzte Technologien:
372 x POWERSTAR HQI-TS 2000W/D/S High Flux
372 x Siteco SiCompact R3 Maxi
Stadionkapazität: 62.160 Zuschauer

Sao Paulo – „Arena Corinthians“: Stadion der Superlative

Das futuristische, neue Stadion in Sao Paulo wurde mit diversen Technologien in verschiedenen Bereichen ausgestattet. Von der Beleuchtung der Außenbereiche, der nach Herstellerangabe größten in einem Stadion verbauten LED-Medienfassade über die Spielfeldbeleuchtung und des Multimedia-Anzeigewürfels bis hin zur vollständigen Innenbeleuchtung der Arena und der Hightech-Beleuchtung für HD-Übertragungen kam alles von Osram.

Eingesetzte Technologien:
Hochdruckentladungsslampen, Entladungslampen, Leuchtstofflampen, Metalldampflampen (Außenbereiche, Tribüne, Spielfeld)

Das LED-Panel an der Außenfassade hat eine Größe von 170 x 20 Metern. Hier werden Bilder und Spielstände gezeigt und Videos abgespielt. Rund 34.000 LED Dot XL der OSRAM-Tochter Traxon Technologies, eingebaut in Glas-Fassadenplatten machen es laut Hersteller zum zurzeit größten Stadion-LED-Bildschirm der Welt. Weiter 1320 x LED-Leuchten wurden als Spezialanfertigung in die Aluminiumprofile in Glasrahmen verschraubt. Die Steuerungs- und Automatisierungslösung e:cue samt Hochleistungsserver mit der Software Lighting Control Engine FX von Traxon und 10 ultra-kompakte Standalone-Konverter (DMX/e:pix), Video Micro Converter von Traxon für mittlere bis große LED-Video-Matrix-Systeme runden das System ab.

Stadionkapazität: 68.000 Zuschauer

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.