Außenwerbung

Ströer stattet Plakatierer mit eigener App aus

- Der Außenwerber aus Köln setzt auch bei den nicht-digitalen Werbeträgern auf künstliche Intelligenz. Jetzt können Plakatierer über eine neue App die idealen Routen zu den Werbeträgern erfahren – und auch die Ergebnisse der Arbeit dokumentieren. von Thomas Kletschke

Smartphones mit der denkwerk-App für Ströer (Foto: denkwerk)

Smartphones mit der denkwerk-App für Ströer (Foto: denkwerk)

Jetzt hat die Agentur denkwerk den Außenwerbekonzern mit einer neuen Android-App ausgestattet, die es es Plakatierern erlaubt, Routen zu den ihnen zugewiesenen Werbeträger-Standorten abzurufen, die entsprechenden Plakatstellen zu erkennen und, die getane Arbeit entsprechend zu dokumentieren, oder Meldungen über notwendige und erfolgte Reparaturen zu erstellen.

Auch wenn Ströer stark auf Digitalisierung setzt: Das Gros der eigenen etwa 230.000 Werbeflächen besteht aus Plakatstellen und anderen Werbeträgern für Printprodukte.

Die neue App setzt auf der 2005 für Ströer entwickelte und weiterentwickelte Software Wireless Posting Control (WPC) auf. Die verwandten Smartphones sind so modifiziert, dass sie nur für den Business-Einsatz verwendet werden können. Ein Datamatrix-Code-Scanner gehört zur Ausstattung – die demnächst um eine nicht näher bezeichnete weitere Software für Ströer erweitert werden soll.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.