Einzelhandel

Light Alliance bietet Tablets für Small Signage am PoS

- Digital Signage direkt an den Regalflächen wird zum Trend. Für zentral gesteuerte, dynamische und interaktive Anzeigesysteme hat die Light Alliance Europe AG nun speziell entwickelte Storesign Android-Tablets ins Portfolio aufgenommen, in Verbindung mit der hauseigenen App SMILdroid. von Thomas Kletschke

Small Signage am Weinregal: Storesign-Display (Foto: Light Alliance Europe)

Small Signage am Weinregal: Storesign-Display (Foto: Light Alliance Europe)

Bei den Storesign-Produkten handelt es sich um PoS- und Retail-taugliche Tablets für den B2C-Bereich, eine Mischung aus Photoframe und Tablet. Im Unterschied zu herkömmlichen Tablets besitzt Storesign keine zugänglichen Knöpfe, einen eingebauten Ständer und die Möglichkeit zur Regal- oder Wandmontage. Mit einem Dual-Touchscreen, einem Kensington Lock für den Diebstahlsschutz sowie einer versteckten Zuführungen für USB, Strom und Audio-Out, können die Systeme am PoS besser eingesetzt werden, als reine Consumer-Geräte.

Light Alliance setzt stark auf den Bereich der Kleinformate: Die neuen Tablets und die SMILdroid-App ergänzen die Range des Herstellers. Die Storesign-Systeme sind in den Größen 4,3“, 7“, 10“, 13,6“, 15“, 21“, 32“ und 42“ bestellbar. „Bisher dreht sich bei Digital Signage oft alles um großformatige passive Displays. Grade unser neues Storesign´4,3, mit der Möglichkeit der Stromversorgung per Stromschiene am Warenregal, macht wegen Größe und Preis Digital Signage in völlig neuen Szenarien möglich“, sagt Light Alliance-CMO Swen Topp.

Einsatzszenarien

Vorteil der Small Signage-Lösungen für Retailer: schnell mögliche Anpassung von Preis- oder Produktinformation an den schnellen Internetmarkt. Die Einsatzgebiete reichen vom Aufsteller auf Theken über interaktives Bewertungs- oder Bestellsystem, Informatoren in Praxen, erweiterte Preisschilder für Produkte aller Art (Montage auf Tisch, Theke, Regal, Wand) bis zum Einsatz als Türbeschilderung.

Die selbstentwickelte Android Software SMILdroid, ist laut Unternehmen der erste Android SMIL-Player für den kommerziellen Einsatz. Die Bestückung der App mit Inhalten kann über USB Stick, einem Dropbox-Ordner oder über ein beliebiges SMIL CMS anderer Hersteller erfolgen. Damit ist die App auch direkt mit Digital Signage-Systemen kompatibel, die den SMIL Standard unterstützen. Die Storesign-Systeme können aber auch mit anderen Android-Apps genutzt werden.

„Wir glauben fest an das Marktpotential für unsere professionellen POS und Retail-Tablets“, so Topp. Für den Vertrieb sucht das Unternehmen nach eigenen Angaben sowohl im Raum DACH als auch weltweit Partner und Reseller, gerne auch andere CMS-Anbieter.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.