4x4K-Streamingserver

Synchroner Stream – Spaceship rast von Display zu Display

- Mit dem neuem Streamingserver ICUE-PLAYOUT von Teracue können IPTV-Infokanäle, Digital Signage-Displays und IP-basierte Video Walls bespielt werden. Mit der neuen Synchronisierungsfunktion können coole optische Effekte erzielt werden. von Thomas Kletschke

Einsatzszenarien für Teracues neuen ICUE-PLAYOUT (Grafik und Fotos: Teracue)

Einsatzszenarien für Teracues neuen ICUE-PLAYOUT (Grafik und Fotos: Teracue)

Die Teracue eyevis GmbH – Hersteller von IPTV- und IP-Videosystemen – kündigt nun die Verfügbarkeit ihres neuen „ICUE-PLAYOUT“-Streamingservers für bis zu 4x4K Streams oder 16xFull-HD 1080p60/50 Dateien an. Mit dem kompakten 2RU-Streaming-Server für hochleistungsstarkes Multisignal-Streaming können IP-Video-Streams in Präsentations- und Informationsanwendungen übermittelt und einzelne Videodateien oder vollständige Playlisten auf Digital Signage-Player übertragen und verwaltet werden.

“Eine der neuen herausragenden Eigenschaften ist die Fähigkeit, multiple AV-Dateien vollständig synchronisiert streamen zu können“, sagt Karl-Heinz Wenisch, CTO von Teracue eyevis GmbH.  So können beispielsweise 4 synchronisierte HD-Streams für eine 4K-Auflösung ausgespielt werden. Insgesamt lassen sich dann 4x4K an Signalen durchreichen.

Synchronisierung als kreatives Stilmittel

“Zudem können wir vorproduziertes Videomaterial an eine Reihe von Displays übermitteln und so beispielsweise Hochgeschwindigkeitsbewegungen von Zügen oder Raumschiffen durch die einzelnen Displays zeigen. Diese Art der synchronisierten Ausspielung ist eine Neuheit für IP-Video und Streaming”, so Wenisch weiter.

Der ICUE-PLAYOUT basiert auf der ICUE-Medienserver-Engine, die ursprünglich 2001 von Teracue entwickelt wurde und heute in der 4. Generation in Betrieb ist. Das System wurde für einen stabilen Rund-um-die-Uhr-Betrieb konzipiert und wird laut Hersteller auch innerhalb von großen IPTV- und OTT-Plattformen genutzt, um zahlreiche Ad-Channels gleichzeitig zu erzeugen. “ICUE-PLAYOUT Server können einfach geclustert und gebündelt werden, um den Aufbau von ausfallsicheren Systemen zu ermöglichen”, fügt Wenisch hinzu.

Multicast und Unicast werden unterstützt

ICUE-PLAYOUT ermöglicht eine planmäßige oder manuelle Ausspielung und die Einrichtung von Endlosschleifen von hochgeladenen oder aufgezeichneten MPEG-Transportstream-Dateien. Dabei unterstützt der Server Unicast und Multicast. Eine neue Auto-Upload-Funktion ermöglicht den einfachen und schnellen Import von neuen Ausspielungsdateien in die Anwendung, einschließlich JPEG-Thumbnails und XML-Metadaten (etwa: Name und Beschreibung).

Der Server ist außerdem eine Quelle, um Inhalte über Standard-IP-Netzwerke auf IP-basierte LCD-Displays von eyevis zu übermitteln; entweder mit vollintegrierten eyeProcessing units (EPU) oder auf LED-Video Walls oder -Displays, die mit externen EPU-Einheiten ausgestattet sind. Die EPU ist dazu imstande als Multi-Channel-Empfänger und als Hochleistungs-Multiviewer-Dekoder zu agieren.

Teracue präsentiert verschiedene IPTV- und IP-Video Lösungen sowie den neuen ICUE-PLAYOUT-Server auf der IBC 2014 am Stand 9.B24.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.