Außenwerbung

Epamedia bündelt drei Netze rund um den PoS

- Mit Werbemaßnahmen am Point of Sale und im PoS-Umfeld erreichen Markenartikler die Verbraucher während des Einkaufs. In Österreich vermarktet Außenwerber Epamedia nun drei verschiedene solcher Netzwerke. von Thomas Kletschke

Klassisches Epamedia-Citylight mit Kampagne für das Computer Game watchdogs im Sommer 2014 (Foto: Epamedia)

Klassisches Epamedia-Citylight mit Kampagne für das Computer Game watchdogs im Sommer 2014 (Foto: Epamedia)

Die Out-of-Home-Netze erreichen Verbraucher unmittelbar vor dem Kaufakt am Point of Sale und können bei Epamedia ohne Selektionszuschlag gebucht werden. Dabei handelt es sich um das Shopping-Netz, das Tankstellen-Netz sowie das APO-Netz – die hier im Detail vorgestellt werden.

Shopping-Netz im Umfeld von Einkaufsstraßen und Shopping-Centern

An den 340 Außenwerbestellen des Shopping-Netzes rund um Einkaufsstraßen sowie Shopping-Center können Werbungtreibende haushaltsführende und Shopping-interessierte Personen erreichen. Epamedia bietet dieses Netz in Ergänzung mit Plakat und Posterlights an. Allein in Wien umfasst es 150 Citylights.

Tankstellen-Netz – rund um die Zapfsäule

Die Standorte des Tankstellen-Netzes befinden sich ausschließlich im direkten Umfeld von Tankstellen sowie in deren Ein- und Ausfahrten. Werbung – etwa für Automotive sowie Autozubehör, FMCG oder Food ist auf insgesamt 285 Plakaten sowie 16er und 24er Bogen-Plakatflächen buchbar – davon 76 in Wien.

APO-Netz: Attraktive Stellen im Umfeld von Apotheken

Über das APO-Netz erreichen Hersteller, Händler und weitere Werbekunden die Konsumenten unmittelbar vor dem Einkauf von Pharma-, Health- und Beauty-Produkten. Mit dem APO-Netz können österreichweit 300 Citylights gebucht werden – innerhalb Wiens etwa die Telelight genannten CLPs, die als Netz zu 50 oder 90 Stück buchbar sind.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.