Displays

iiyama kommt mit High Colour Gamut 30″-Modell für Kreative

- Für B2B-Anwender bringt Hersteller iiyama nun ein Display für den Einsatz in Kreativbereichen auf den Markt. Eine neue Hinterleuchtung sorgt für eine über 100%ige Abdeckung der Farbräume Adobe RGB und NTSC. von Thomas Kletschke

Der iiyama ProLite XB3070WQS wird mit GB-r-LED hinterleuchtet (Foto: iiyama)

Der iiyama ProLite XB3070WQS wird mit GB-r-LED hinterleuchtet (Foto: iiyama)

Damit eignet sich das AH-IPS-Display ProLite XB3070WQS für professionelle Anwender wie Grafik- und Webdesigner. Mit 30 Zoll ist das im 16:10-Format daherkommende Display aktuell der größte Desktop-Monitor von iiyama mit einer WQS-Auflösung von 2.560 × 1.600p. Das entspricht 4,1 Megapixel auf einer gut dimensionierten Arbeitsfläche mit passendem Seitenverhältnis.

Das Besondere: Adobe sRGB wird zu 146% wiedergegeben, Adobe RGB zu 109% und das NTSC-Farbspektrum wird zu 104% abgedeckt. Möglich macht dies die GB-r-LED-Technologie, eine Hintergrundbeleuchtung die einen höheren Farbumfang erlaubt.

Durchaus nicht wenige herkömmliche Standard-White-LED-Monitore haben Probleme, den recht kleinen sRGB-Farbraum komplett abzudecken und Farben natürlich und satt darzustellen: Grün wirkt oft blass und welk, Rot ist kraftlos und dunkel. Das liegt zumeist am beschränkten Spektrum ihrer Hintergrundbeleuchtung.

Gegen allzu vornehme Blässe: GB-r-LED 

Im professionellen Bereich oder bei Heavy Usern freut man sich dagegen über einen erweiterten Farbraum. Ein solches GB-r-LED-Modell lässt herkömmliche WLED-Monitore im Wortsinn blass aussehen: Die Farbwiedergabe ist kräftiger, leuchtender und lebendiger. iiyama zielt mit seiner High Colour Gamut-Technik darauf ab, die Hintergrundbeleuchtung zu verstärken beziehungsweise das Farbspektrum durch angepasste Farbfilter zu erweitern.

Mit dem AH-IPS hat sich iiyama für eine ausgereifte Panel-Technologie entschieden, die exakte und gleichmäßige Farbwiedergabe erlaubt –  auch bei hohen Betrachtungswinkeln. Kurze Reaktionszeiten sollen für fließende Bilder bei Filmen und Multimediaanwendungen sorgen.

Als digitale Anschlüsse stehen bei dem höhenverstellbaren 30-Zöller HDMI, DisplayPort und DVI zur Auswahl, zudem ist ein analoger VGA-Eingang vertreten. Integrierte Lautsprecher gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Preisbrecher in seiner Klasse

Preislich hat iiyama durchaus sehr moderate Vorstellungen, was potenzielle Käufer freuen dürfte. Im Handel ist das Gerät ab sofort zum UVP von 829,00 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich. „Monitore mit erweitertem Farbraum und Größen ab 27″ richten sich vor allem an professionelle Anwender und kosten im Durchschnitt noch über 1.000 Euro. Das schreckt viele Käufer ab“, sagt Erkan Sekerci, Sales Director der DACH-Region bei iiyama. „Doch obwohl unser neuer iiyama ProLite XB3070WQS hervorragende Leistungsdaten bietet, liegt er preislich unterhalb des Durchschnitts. Damit wird er auch ganz neue Käuferschichten ansprechen können.“

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.