Großbritannien

Easy like Sunday Morning – Post Office wirbt outdoor

- Mit derzeit etwa 11.500 Filialen verfügt die britische Post über ein landesweit gut ausgebautes Netz. Mit einer Digital-out-of-Home-Kampagne und Aktionen auf der Straße wirbt Post Office Ltd. derzeit für einen neuen Service, den ihre Bank- und Postkunden nutzen können. von Thomas Kletschke

Post Office: Digital-Out-of-Home-Kampagne (Foto: JCDecaux)

Post Office: Digital-Out-of-Home-Kampagne (Foto: JCDecaux)

Um die wöchentlich durchschnittlich 18 Millionen Kunden in den Filialen der Post besser zu versorgen – die von der Briefmarke bis zu Bankgeschäften einiges dort erledigen – hat die Post Office Ltd. jetzt auch sonntags geöffnet. Damit will man in den 11.500 Filialen, von denen lediglich 300 selbst bewirtschaftet werden, auch für mehr Umsatz und Verkehr sorgen.

Post Office wirbtauf der Straße (Foto: Post Office Ltd.)

Post Office wirbt auf der Straße (Foto: Post Office Ltd.)

Mit den neuen Öffnungszeiten hat das Post Office wohl auch auf neue Trends im Retail Banking reagiert, die Customer Experience und bequemen Service stärker gewichten. Auf dem britischen Bankenmarkt muss sie ihren Kunden mehr bieten, denn Konkurrenten gibt es zuhauf.

Commodores-Song unterstützt Kampagne

Die neuen Sonntagsöffnungszeiten werden im Social Web unter #LoveSundays gefeaturet, Straßenaktionen in London, Edinburgh und anderen Städten des Vereinigten Königreichs sowie ein kampagnenvideo werben mit dem Song „Easy (like Sunday Morning)“. Zudemwirbt das im Staatsbesitz befindliche Unternehmen mit eine Digital-out-of-Home-Kampagne auf digitalen Boards an Straßen sowie im Tesco-Channel (beide von JCDecaux UK).

Mindshare und Kinetic planten und buchten die Kampagne, die auf DooH vor allem mit Wortwitz für Aufmerksamkeit sorgt: “Now open pre-porridge”, “Pyjamas welcome” bziehungsweise “The only office you’re glad is open on a Sunday”.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.