IFA 2014

Samsung kratzt die Kurve mit C – Kunstaktion für Curved UHDs

- Zur IFA 2014 wird Samsung mit Künstler Miguel Chevalier und dem Komponisten Jacopo Baboni Schilingi zusammenarbeiten. Auf der Messe wird der Hersteller Chevaliers Digital-Installation „Origin of the Curve“ in dem 6.000m² großen Samsung-Pavillon zeigen. von Thomas Kletschke

Künstler Miguel Chevalier mit Curved UHD (Foto: Samsung)

Künstler Miguel Chevalier mit Curved UHD (Foto: Samsung)

Vom 5. bis 10. September findet in Berlin die IFA 2014 statt. Samsung wird an seinem Stand mit der Kunstaktion für seine Curved UHD-Modelle werben. Kunst und Technik sollen in der Installation von Miguel Chevalier verschmelzen. Die Installation „Origin of the Curve“ wird aus mehreren sich überlappenden Bögen bestehen und mehrere Curved TVs werden zu einem Virtual Reality-Kunstwerk aufgebaut. Dabei wird der Bewegtbildinhalt mit Musik des Komponisten Jacopo Baboni Schilingi untermalt.

Um multisensorische und immersive Erfahrungen zu verstärken, werden Infrarot-Sensoren ebenfalls eingesetzt. So können die Besucher am Stand mit der Installation interagieren. Selbstverständlich wird „Origin of the Curve“ in Ultra HD gezeigt werden.

Übrigens: Auch Samsungs Messestand auf der IFA dürfte diverse Superlative sprengen. Der Konzern mietet die gesamte obere Fläche des neuen CityCube Berlin auf dem Messegelände. Damit wird Samsung gut 6.000m² an Ausstellungsfläche belegen. Im unteren Stockwerk des CityCube findet zeitgleich der IFA-Kongress statt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.