IFA 2014

IFA-Keynotes bringen Las Vegas an die Spree

- Berlin | Die IFA macht in den vergangenen Jahren vieles richtig – jetzt runden auch Weltklasse-Keynotes das Ausstellungsprogramm ab. Auf der CES sind sie schon seit Jahrzehnten Pflichtprogramm für Journalisten, Analysten und Opinion Leaders. Für das einfache Volk bleibt der Zutritt in der Regel verschlossen – allein aus Platzgründen. von Florian Rotberg

IFA Keynote (Foto: ifa/Gfu)

IFA Keynote (Foto: ifa/Gfu)

Nun hat der IFA-Veranstalter gfu auf dem Messegelände Berlin mit der neuen Multifunktionshalle City Cube endlich die richtige Venue. Aufwändige Bühne und Präsentationstechnik sind ein Muss, um hochklassige Speaker die passende Plattform zu geben. Das kostet viel, sehr viel Geld. Die Vorträge sind orchestriert, die Grafiken und Filme Premium. Die Inszenierung ist allerdings auch Weltklasse und auf Augenhöhe mit Las Vegas.

Mit Samsung CEO BK Yoon oder Intel Vize Kirk B. Skaugen kamen dieses Jahr zwei der ganz großen IT/AV-Lenker auf die Showbühne. Das tut der IFA gut und gibt der Veranstaltung den Glamour, der bisher alleine dem Wettbewerber in Las Vegas gegönnt war.

Aufwändige Projektion (Foto: invidis)

Aufwändige Projektion (Foto: invidis)

IFA Keynote Bühne (Foto:invidis)

IFA Keynote Bühne (Foto:invidis)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.