IFA 2014

LG präsentiert OLEDs, Ultra HD und Curved

- Berlin | Mit einem breiten Portfolio von OLED-TVs, Curved-Modellen bis zur weltweit größten Abmessung von 105 Zoll sowie einigen speziellen Leckerbissen zeigt LG sein Programm auf der IFA 2014. von Thomas Kletschke

IFA 2014 - LG-Stand mit Curved UHDs bis 105" (Foto: invidis.de)

IFA 2014 – LG-Stand mit Curved UHDs bis 105″ (Foto: invidis.de)

Innovationskraft zeigt sich an einem reichhaltigen Portfolio für Consumer, Business- und semiprofessionelle Bereiche. Wie erwartet, hat LG einige Neuheiten sowie Studien mit nach Berlin gebracht. Mit dem weltweit größten Curved UHD-TV in 105″ zeigt der Hersteller, was seine R&D-Abteilungen drauf haben. Selbstverständlich sind eine Reihe weiterer Ultra HD-Geräte in weiteren Zollgrößen zu sehen, ebenfalls Curved.

Curved OLED: 77-Zöller von LG (Foto: invidis.de)

Curved OLED: 77-Zöller von LG (Foto: invidis.de)

Mit den 77-Zöllern seiner OLEDs hat LG weitere sehr leuchtstarke und farbenfrohe Displays am Stand installiert – auch diese in gekrümmter Curved-Form. Weniger kurvig, aber dafür mit Kristallen versehen, sind die neuen gemeinsam mit Swarovski entwickelten OLED-TVs, die erstmals vorgestellt werden.

In einem abgetrennten Bereich zeigt LG eine weitere Spezialität: einen 98-Zöller mit einer Auflösung von 8K. Mit einem flexiblen OLED UHD-TV in 77″ hat man zudem einen Bendable installiert.

In ganzer Pracht:  UHD Curved 105" (Foto: invidis.de)

In ganzer Pracht: UHD Curved 105″ (Foto: invidis.de)

Ebenfalls schon zu sehen ist der Digital Cinema 4K-Monitor 31MU97, den es in insgesamt drei Varianten geben wird. Technisch sind diese identisch, sie unterscheiden sich in Details wie etwa bei den Standfüßen. Ab Oktober soll der erste Monitor in Digital Cinema Auflösung von 4.096 x 2.160p für den professionellen Einsatz verfügbar sein. Wie zu hören ist, wird der 31-Zöller wohl zum UVP von etwa 1.500 bis 1.600 Euro angeboten werden.

Rechts zu sehen: der 31MU97, der im Oktober 2014 erhältlich sein soll (Foto: invidis.de)

Rechts zu sehen: der 31MU97, der im Oktober 2014 erhältlich sein soll (Foto: invidis.de)

Der 31MU97 verfügt über ein schnelles AH-IPS-Panel mit einer Pixeldichte von 149ppi und 178° großem Blickwinkel. Wie bei Kreativlösungen üblich, wird ein großer Farbraum von 99% Adobe RGB und Weißgleichförmigkeitskompensation für das farbverbindliche Arbeiten verbaut; das Gerät ist ab Werk vorkalibriert. Mithilfe des Dual Color Modus lässt sich bequem zwischen Adobe RGB und sRGB umschalten. Splitscreen – bis zu vier Bereiche – und Landscape-Modus sind bei dem GB-r LED-hinterleuchteten 17:9-Profigerät möglich.

Zukunftsmusik und Augenweide: 8K-Display (www.invidis.de)

Zukunftsmusik und Augenweide: 8K-Display (Foto: invidis.de)

Mit dem Curved-Modell 34UC87 hat LG auch einen 21:9-Monitor mitgebracht – in einem Seitenverhältnis, das eine der Domänen des Herstellers ist. Der 34-Zöller löst mit 3.440 x 1.440 auf, also QHD. Mit diesem Ultra Wide-Modell mit IPS-Panel lässt sich für bestimmte Anwendungen wie etwa Audioschnitt, Bildbearbeitung oder – dann in einer Version mit mehreren speziell miteinander verbundenen Modellen – in Kontrollräumen sehr hochauflösend und bequem arbeiten. Abgedeckt wird sRGB zu 99%.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.