Serie Banking 2.0

Video-ATM, Google Glass und Co. – TEB mag Multichannel

- Türk Ekonomi Bankası – auch Turkish Economy Bank – (TEB) ist eine der größten Banken im türkischen Markt. Die über ein Joint Venture mit BNP Paribas verbundene TEB setzt auf Innovation am Bankschalter sowie in den übrigen Vertriebs- und Kommunikationskanälen. Zudem expandiert das Bankhaus stark. von Thomas Kletschke

Zentrale der Turkisch Economy Bank (Foto: TEB)

Zentrale der Turkisch Economy Bank (Foto: TEB)

TEB Kobi TV, ein Web-TV-Sender, der die Kunden mit Marktnachrichten und Wirtschaftsnews ebenso versorgt, wie er Rückkanäle zur Kommunikation bietet: Das ist nur eines der Projekte, die die TEB in den letzten drei Jahren umgesetzt hat. Türk Ekonomi Bankası hat den Anspruch, nicht nur auf dem türkischen Heimatmarkt zu agieren – deshalb setzt man auch auf eine intelligente Übersetzungssoftware auf der eigenen Website, die die Kommunikation in etwa 60 Sprachen ermöglicht. Auf der Plattform haben die Kunden außerhalb der Filialen einen 24/-Service, bei dem Bankexperten zur Verfügung stehen.

Google Glass (Foto: invidis.de)

Google Glass (Foto: invidis.de)

So können Geschäfte auch außerhalb der etwa 540 Filialen in der Türkei abwickeln. Mit CETEB hat die TEB eine Mobile Banking-App aufsetzen lassen, die auf den üblichen iOS-Geräten wie iPad und Co. läuft. Auch die kartenlose Bargeldabhebung mit QR-Codes und ähnliche Funktionalitäten sind bei TEB längst eingeführt.

Ende 2013 hatte TEB seine erste für Google Glass gedachte Business-App gelauncht – und war damit Vorreiter in der Türkei.  Alle Transaktionen werden über Sprachbefehle, Motion-Tracking-Sensoren und Touchscreen-Fingerbewegungen verwaltet. Services wie das Auffinden der nächstgelegenen Geldautomaten (ATMs) oder Filialen sind Teil der Google Glass-App. Ob eine App für Google Glass das Nonplusultra im Retail Banking ist – das kann man sicherlich diskutieren. Gleichwohl hat Türk Ekonomi Bankası einen großen Kundenstamm im Bereich von Technologieunternehmen und ist auf diesem Bereich auch mit Förderprogrammen recht stark involviert. Deshalb sollte man das Engagement für die Glass-App vor diesem Hintergrund bewerten.

Interactive Teller ATM von NCR bei der BEK (Foto: NEC)

Interactive Teller ATM von NCR bei der BEK (Foto: NCR)

Jetzt ist die Turkish Economy Bank abermals Vorreiter, und setzt als erstes europäisches Kreditinstitut eine videobasierte Schalter-Dienstleistung von NCR ein. In der Çekmeköy-Filiale in einem Außenbezirk von Istanbul wurde NCRs zugehörige ATM/Software-Kombination Interactive Teller installiert. Ziele: Reduzierung von Wartezeiten, besserer Nutzen für die Kunden sowie Erhöhung der Kundenbindung.

Mit der videobasierten Technologie von NCR können TEB-Kunden Bankgeschäfte live über Video abwickeln und darüber bis zu 95% aller an einem Geldautomaten oder Schalter typischen Transaktionen tätigen. Interactive Teller ermöglicht einem Bankangestellten in der Zentrale den vollständigen Zugriff auf die Anwendung, während er den Kunden über Audio und Video anspricht und ihm so ein persönliches Kundenerlebnis verschafft. Bankangestellte können gleichzeitig Serviceleistungen für mehrere Filialen erbringen und trotzdem noch den Kunden direkt und persönlich beraten.

Kunde am Video-ATM der Turkish Economy Bank (Foto: NCR)

Kunde am Video-ATM der Turkish Economy Bank (Foto: NCR)

Mit dem Einsatz der innovativen Technologie weitet TEB die Zusammenarbeit mit NCR aus, die bereits 1990 mit dem ersten Geldautomaten begonnen hat. „Das Kundenerlebnis mithilfe eines modernisierten Filialnetzwerks zu verbessern ist eine Kernstrategie von TEB. Unser Ziel ist es, die Beziehung zum Kunden zu vertiefen, indem wir ihm wertvolle, leicht zugängliche und interaktive Serviceleistungen bieten“, sagt Gökhan Mendi, Senior Assistant General Manager (EVP) / Head of Retail & Private Banking von TEB. „Kunden können über den Videoschalter Serviceleistungen in Anspruch nehmen, wann immer sie sie brauchen. So reduzieren wir die üblichen Wartezeiten und gestalten unsere Geschäftsabläufe effizienter.“

Video-ATMs beziehungsweise Video-Kassen sind auch hierzulande im Einsatz – etwa in den neuen Flagships der Commerzbank.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.