Software

STiNO steht auf Atom und Android – Kooperation mit Intel

- STiNO – Hersteller von audiovisuellen Kommunikationssoftware-Lösungen – hat jetzt eine Zusammenarbeit mit Intel angekündigt. Dabei will man das neue Atom-Referenzdesign des Chipkonzerns für die eigene Digital Signage-Software nutzen.  von Thomas Kletschke

STiNO Eyevis setzt nun auf Intels Atom-Architektur und das neue Referenzdesign (Grafik: STiNO Eyevis )

STiNO Eyevis setzt nun auf Intels Atom-Architektur und das neue Referenzdesign (Grafik: STiNO Eyevis )

Das gab der Hersteller, der nach der Übernahme des Mehrheitsanteils durch eyevis zur STiNO eyevis umgewandelt wurde, im Rahmen der Shanghai International Digital Signage & Touch Technology Show bekannt.

Das neue Digital Signage-Referenzdesign von Intel (EL-10) ist für die Entwicklung von Android-, Windows- oder Linux-basierten Digital Signage-Anwendungen im Einsteiger-Bereich gedacht und basiert auf Intels Atom Prozessor. Das Referenzdesign soll die Leistung des Intel Atom gezielt für Medien- und Grafik-Anwendungen wie HD-Dekodierung verfügbar machen.

So unterstützt EL-10 simultan dekodiertes HD-Streaming, multi-format Video-Playback mit Full HD-, 2K-, 4K-Dekodierung und Flash, HTML5, LAN- und WLAN-Konnektivität sowie Touch Screen-Interaktivität mit maßgeblicher Leistung. STiNO will nun mit einer breiten Spanne von Softwareprodukten einen umfassenden Support für die neue Intel-basierte Hardwareplattform bereitstellen. Dazu gehören die neue iChannel7 CMS Cloud-Lösung, der AudioPlay InStore Radio Cloud-Service und ePromoter, eine Screen Management-Lösung für einfache Produktwerbung im SME-Marktsegment.

iChannel 7 ist STiNOs Cloud-basiertes Content-Management-System der nächsten Generation, das auf eine große Anzahl von vertikalen Marktsegmenten abzielt. Es stellt ein intuitives Web-Frontend mit multi-lingualem Support, einschließlich Chinesisch, Japanisch und Arabisch neben vielen europäischen Sprachen, bereit. Dabei beinhaltet es beispielsweise ein Kampagnenmanagement mit Playlist-Zeitplanung, Gerätemanagement, Benutzerrollenverwaltung und wird als SaaS oder unbefristete Softwarelizenz angeboten.

STiNOs Android-Softwarelösung ePromoter veröffentlicht Content auf großformatigen Anzeigegeräten, indem sie ein Drag-&-Drop-Interface von jedem Android-Smartphone, Tablet oder Smart-Display verwendet. Besonders für Besitzer von kleineren Ladengeschäften oder Restaurants ermöglicht die Software kostengünstiges digitales Marketing an ihrem Standort, ohne dass eine Netzwerk- oder Server-Infrastruktur benötigt wird. Zusätzlich bietet STiNO eine große Auswahl von PowerPoint-Templates an, die einfach bearbeitet werden und als Slide-Show oder Video für den Gebrauch mit dem ePromote-Manager gespeichert werden können.

”Android-basierte Systeme sind – vor allem aus Kostengründen – ein schnellwachsendes Segment im unteren Preisbereich des Digital Signage-Markts und breiten sich zudem in neuen Märkten aus, in denen Digital Signage in der Vergangenheit noch nicht eingesetzt wurde. Eine Vielzahl von Gerätekategorien ist auf dem Markt verfügbar, deshalb hilft es der gesamten Industrie, eine kostenoptimierte, skalierbare Plattform zu haben”, sagte Franz Hintermayr, Geschäftsführer der STiNO eyevis GmbH. ”Wir freuen uns darauf, mit den besten und klügsten Partnern, die den Digital Signage-Markt formen können, zusammenzuarbeiten. Während Digital Signage weiter weltweit in zahlreichen Marktsegmenten wächst, werden wir durch die Kooperation mit Intel, einem Weltmarktführer in der Computertechnologie, auch weiterhin an der Spitze der Innovation stehen.

“Intel® hat sich darauf verschrieben, ein vielfältiges Digital Signage-Ökosystem zu entwickeln, das sicherstellt, dass jegliche Software bestens auf der Intel®-Architektur läuft,” bemerkt Jose Avalos, Worldwide Director Visual Retail and Digital Signage von Intel®. “Das Intel® Referenzdesign für Digital Signage (EL-10) gekoppelt mit der Content Delivery Lösung von STiNO wird es Digital Signage-Anbietern ermöglichen, schnell Neuerungen mit reichhaltigen dynamischen Multimedia-Angeboten für den wichtigen Einsteigermarkt einzuführen.”

Auf dem Referenzdesign von Intel® basierende Mediaplayer werden erstmals von Gigabyte und JWIPC angeboten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.