Video Walls

Panasonic stellt Display mit 3,5mm Bezel vor

- Ab November soll Panasonics neuer 55-Zöller für Video Wall-Anwendungen verfügbar sein. Das mit IPS-Panel versehene Modell TH-55LFV70 verfügt über einen extrem schmalen Rahmen von 3,5mm. von Thomas Kletschke

Panasonics neues Video Wall Display TH-55LFV70 (Foto: Panasonic)

Panasonics neues Video Wall Display TH-55LFV70 (Foto: Panasonic)

Das neue Modell Display TH-55LFV70 ist ab November verfügbar und kommt laut Herstellerangabe mit dem industrieweit schmalsten Rahmen daher. Das „Failover System“ des 55-Zöllers ermöglicht durch zahlreiche Anschlüsse (zwei DVI-D Anschlüsse, HDMI, DisplayPort, DIGITAL LINK, und USB) das Ausweichen auf alternative Signale, wenn die Hauptsignale für Bild und Ton unterbrochen werden. Von dieser Technologie profitieren vor allem Anwender besonders kritischer Applikationen, wie sie etwa in Kontrollräumen oder Überwachungszentralen vorkommen. Darüber hinaus unterstützt das Modell TH-55LFV70 auch den 24/7-Betrieb und ist im Portrait-Format nutzbar.

Video Wall mit TH-55LFV70 am Airport (Foto: Panasonic)

Video Wall mit TH-55LFV70 am Airport (Foto: Panasonic)

„Durch die Nutzung eines In-Plane Switching (IPS) Panels bietet unser neues Display einen weiten Betrachtungswinkel und eine ausgezeichnete Bildqualität. Das entspiegelte Display erreicht zudem eine Helligkeit von bis zu 700cd/m²“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Die neue Kalibrierungssoftware im LFV70 unterstützt auch Sensoren von Drittanbietern, um Farbunterschiede bei der Nutzung mehrerer Displays auszugleichen.“

Mit Ausrichtungs-Magneten bestückte optionale Montagehalterungen vereinfachen die bündige Anordnung mehrerer Screens bei der Installation. Mit DIGITAL LINK werden Bild-, Ton- und Steuerungssignale gleichzeitig über ein einziges Cat5e-Netzwerkkabel bis zu 100m weit übertragen.

„Mit dem LFV70 Display erfüllen wir die Kundenwünsche nach einer praktisch steglosen Videowall-Lösung“, sagt Eduard Gajdek. „Das neue Gerät ist eine hervorragende Ergänzung zu unserem bereits bestehenden Portfolio an Videowall-Displays und es fügt sich zudem sehr gut in die LFV5- und LFV50-Produktreihen ein.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.