Digitalisierung

Double Impact – WallDecaux koppelt Out-of-Home mit Mobile

- Die Außenwerbung in Deutschland wird weiter digitalisiert – auch bei WallDecaux. Klassische Plakatkampagnen sollen künftig mit mobilem Targeting und Real Time Advertising gekoppelt werden. Dazu kooperiert Wall jetzt mit Adsquare im Bereich Mobile Audience Targeting. Mit Splicky hat man einen Partner gefunden, der automatisierte Echtzeitbuchungen anbietet. von Thomas Kletschke

Mit Double Impact bietet WallDecaux nun auch Geofencing und Mobile-Targeting in Kombination mit OoH an (Foto: Wall)

Mit Double Impact bietet WallDecaux nun auch Geofencing und Mobile-Targeting in Kombination mit OoH an (Foto: Wall)

Nachdem die Wall AG die Vermarktung seines neuen digitalen U-Bahnnetzes gestartet hat, nutzt WallDecaux jetzt eine weitere Variante, um Out-of-Home-Kampagnen den Möglichkeiten und Erfordernissen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Unter Double Impact vermarktet man die Kombination aus mobiler Werbung und Erfolgsmessung mit klassischer Außenwerbung. Mit Double Impact sollen kleinere und große Werbungtreibende einerseits eine bessere Ansprache ihrer Zielgruppen vornehmen können. Zudem können sie entsprechend ihre Mediaplanung und Kampagnengestaltung mit einem bereitgestellten, passenden Tool vornehmen.

Die neuen Kooperationspartner kommen aus Berlin und haben untereinander schon bisher kooperiert: Adsquare und Splicky. Adsquare ist ein großer Anbieter für Mobile Audience Targeting. Werbungtreibende und Agenturen erhalten aufgrund der Kooperation die Möglichkeit, ihre Out-of-Home-Kampagne mit Zielgruppendaten anzureichern und mobil zu verlängern. Kampagnen werden so planbarer und digitaler. Zudem bietet WallDecaux über Splicky, eine führende europäische Mobile DSP, seinen Direktkunden ein attraktives neues Produkt.

Andreas Prasse, Tom Laband und Sebastian Dörfel (v.l.n.r): Abschluss der Kooperation zwischen Wall und den Partnern (Foto: Wall)

V.l.nr.: Andreas Prasse (Wall), Tom Laband und Sebastian Dörfel (beide: Adsquare) beim Abschluss der Kooperation (Foto: Wall)

Die gezielte Ansprache von Smartphonenutzern im Umfeld klassischer Out-of-Home-Werbeflächen – die zusätzlich durch eine Adsquare Zielgruppenanalyse optimiert wurde – soll Media-Mix-Werbekampagnen noch effektiver machen. Klassische soziodemographische Faktoren, ein ortsbezogener Kontext sowie Produktpräferenzen, Interessen aber auch die Erfassung von Großveranstaltungen bilden den Rahmen für die Kooperation.

Andreas Prasse, Vorstand Marketing und Vertrieb der Wall AG, begründet das Engagement des Außenwerbers so: „Die Menschen sind immer mobiler und mit steigender Medienfragmentierung zunehmend schwieriger zu erreichen. Sowohl für WallDecaux als auch adsquare sind das jedoch gute Nachrichten. Denn die Verknüpfung von Out-of-Home und mobiler Werbung schließt diese Lücke und ermöglicht es uns, sinnvolle und maßgeschneiderte Angebote zu schaffen. Sie harmonieren im Mediamix perfekt und bieten den Kunden einen echten Mehrwert.“

Erste Kampagnen mit lokalen Anbietern und großen Marken sind WallDecaux zufolge bereits in der Planung.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.