Displays

Heiße Kurven, scharfer Touch – JDI zeigt Neuheiten

- Ein megascharfer 8-Zöller mit einer Auflösung über Ultra HD und das erste Curved Cockpit-Display: JDI zeigt, was man wohl ab dem kommenden Jahr ausliefern möchte. Ein neues Ergebnis der OLED-Entwicklung wurde vom Unternehmen nun ebenfalls präsentiert. von Thomas Kletschke

Neues Curved Cockpit Display (Foto: JDI)

Neues Curved Cockpit Display (Foto: JDI)

Japan Display Inc. hat jetzt erstmals ein 8″ großes Display mit einer Auflösung von 4096 x 2160 p vorgestellt, das mit den eigenentwickelten Technologien LTPS, IPS-NEO und WhiteMagic arbeitet. Die Auflösung des Displays liegt über Ultra HD und ist ein reines 4K, beziehungsweise 4K2K.

Mit den verbauten Technologien soll das Touch-Display bei relativ niedrigen Betriebstemperaturen mit einer 95%igen Abdeckung des NTSC-Farbraums und einem verbesserten Backlighting daherkommen. Zu den Touch-Funktionalitäten heißt es, dass selbst eine lediglich 1 mm breite Pen-Spitze für Touch-Gesten genutzt werden kann. Wann die Serienproduktion oder das Shipping starten, lässt der Spezialist für kleinere und mittlere Display offen. Erfahrungsgemäß liegen bei JDI zwischen der Vorstellung eines neuen Displaytyps und der Meldung über die Auslieferung zumeist mindestens sechs Monate.

4K2K Auflösung: 8"-Display von JDI (Foto: JDI)

4K2K Auflösung: 8″-Display von JDI (Foto: JDI)

Für den Bereich Automotive hat der Hersteller ebenfalls eine neue Generation von Cockpit Displays mit Head Up-Funktionalitäten entwickelt. Auch diese sollen mit den LTPS, IPS-NEO und WhiteMagic daherkommen. Hier heißt es unter anderem, dass das Backlighting weiter verbessert worden sei. Aktuell ist die Rede von großen High Definition-Screens, ohne das nähere Angaben zur Auflösung gemacht werden. Allerdings spricht der Konzern davon, dass beim Head Up die Auflösung verbessert worden sei.

Noch spannender ist die Formgebung des neuen Automotive-Displays: JDI folgt den beiden großen Koreanern Samsung und LG – und setzt auf eine Curved Cockpit-Variante. Kombiniert werden Head Up-Funktionen und Geräteanzeigen. Zudem geht es JDI darum, dass die Form der neuen Gerätegeneration flexibler gestaltet werden kann. Bereits im Frühjahr 2014 hatte Japan Display Inc. den Beginn der Serienproduktion eines neuen sechseckigen Cockpit-Displays kommuniziert. Auf dem nun von JDI veröffentlichten Bild kann man erkennen, dass man diese Formgebung wohl wieder zurückgenommen hat.

Auch beim Thema OLED haben die Japaner etwas in der Pipeline. Hier arbeitet man mit der New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO) zusammen, einer japanischen regierungsnahen Entwicklungsagentur, deren Vorläuder bereits 1980 gegründet wurde. NEDO ist in Forschung und Querfinanzierung von energiesparenden Projekten besonders aktiv. Gemeinsam mit JDI hat man an einem jetzt vorgestellten 5,2″ Full HD OLED-Display gearbeitet. Ob im Jahr 2015 in Sachen OLED-Displays weitere Neuigkeiten von JDI folgen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.