LED-Projektoren

Zwei neue Kompakte von Viewsonic

- Viewsonic hat zwei neue kompakte LED-Projektoren auf den Markt gebracht. Die Modelle PLED-W600 und W800-PLED verfügen über einen integrierten MHL-fähigen (Mobile High Definition) HDMI-Eingang für optionale Wireless-Fähigkeiten. von Thomas Kletschke

Neuer kleiner Projektor von Viewsonic: PLED-W800 (Foto: Viewsonic)

Neuer kleiner Projektor von Viewsonic: PLED-W800 (Foto: Viewsonic)

Mit den Modellen PLED-W600 und W800-PLED erweitert ViewSonic sein Portfolio an Projektoren, um Lösungen für eine breitere Palette von Projektionsanwendungen anzubieten. Der PLED-W600 wiegt 798 Gramm und erreicht eine Helligkeit von bis zu 600 Lumen; der PLED-W800 hat ein Gewicht von 898 Gramm und erzielt eine maximale Helligkeit von bis zu 800 Lumen.

Der Hersteller gibt für die Projektoen mit Eco-LED-Technologieüber 20.000 Stunden Betriebszeit an. Beide Modelle bieten WXGA-Auflösung und 1080p-Unterstützung für entsprechende Inhalte, einen Kontrast von 3500:1 und die Echtfarben-Optimierungstechnologie Supercolor. Diese soll für intensivere Farben sowie für faszinierende und lebendige Bilder sorgen. Die beiden Modelle haben 2-fachen Digitalzoom und passen automatisch den Content der Video-Quelle an das Seitenverhältnis 4:3, 16:9 oder 16:10 an.

Die kompakten Projektoren können mit Smartphones, Laptops, Tablets, Spielekonsolen oder Digitalkameras eingesetzt werden. „Mit dem integrierten MHL-fähigen HDMI-Anschluss kann der Anwender kabellos Inhalte von mobilen Geräten an den Projektor übertragen, und diese auf einem größeren Bildschirm darstellen. Dies kann mit jedem beliebigen WLAN-Dongle erfolgen. Damit steht eine flexible visuelle Lösung für unterwegs zur Verfügung“, sagt Konstantin Flabouriaris Business Development Manager DACH bei ViewSonic Deutschland GmbH.

Der PLED-W800 ist ausgestattet mit einem integrierten Media-Player, der Microsoft Office Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente sowie PDF-Dateien, Fotos und Videos direkt von einer SD-Karte oder einem USB-Flash-Speicher projizieren kann. Die Anschlussmöglichkeiten des PLED-W800 umfassen USB, HDMI/MHL und einen VGA-Eingang und der optionale WLAN-Dongle sorgt für Wireless-Funktionalität und Kompatibilität mit Miracast™ und DLNA® für uneingeschränkte Mobilität.

Der PLED-W600 unterstützt eine 120-Hz Bildwiderholungsrate und weist ein Projektionsverhältnis von 1,4:1 auf, so dass ein Bild mit 33 Zoll Diagonale (ca. 84 cm) aus etwa drei Meter Entfernung mit einer maximalen Bildgröße von 100 Zoll (254 cm) dargestellt werden kann. Mit einer maximalen Zoom von 2x für PC und 1,8x Zoom für Video-Anwendungen kann der PLED-W600 eine Präsentation oder andere Inhalte von einer externen HD-Videoquelle oder einem anderen Gerät auf eine Leinwand projizieren.

Der PLED-W800 und PLED-W600 von ViewSonic sind seit Oktober 2014 verfügbar – ihre UVPs(inkl. MwSt.) liegen bei 549 Euro beziehungsweise 449 Euro.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.