Serie Banking 2.0

Sparkasse Vorpommern gönnt sich neue Self Service-Terminals

- Die Sparkasse Vorpommern – flächenmäßig drittgrößte Sparkasse Deutschlands – hat 80 neue Self Service-Terminals angeschafft. Für das Austauschprojekt hat NCR die Generalunternehmerschaft inklusive der Koordination aller entsprechenden Baumaßnahmen übernommen. von Thomas Kletschke

Neue SB-Terminals in der Sparkasse Vorpommern (Foto: NCR)

Neue SB-Terminals in der Sparkasse Vorpommern (Foto: NCR)

Über 80 der Geldausgabeautomaten der Sparkasse tauschte NCR mit neuen Indoor- und Outdoor-Modellen der SelfServ-Serie aus. Alle Automaten verfügen über eine integrierte Technologie zur automatischen Behebung von Störungen und ein Recovery-System, das Ausfallzeiten durch Serviceeinsätze minimieren soll. Das umfassende Austauschprojekt wurde federführend von NCR in vier Chargen durchgeführt und Anfang des zweiten Quartals 2014 abgeschlossen.

Dank der Generalunternehmerschaft mit einem Projektmanager sei das Austauschprojekt sehr rund verlaufen, berichtet Andreas Will, IT-Leiter bei der Sparkasse Vorpommern. „Mit einem moderneren und zuverlässigeren Automatennetzwerk ermöglichen wir unseren Kunden einen reibungslosen Ablauf ihrer täglichen Bankgeschäfte in unseren 85 Filialen – und unterstreichen damit unsere Position als starker und verlässlicher Partner in der Region“, so Will weiter.

„Wir freuen uns, dass wir als Generalunternehmer für ein solches Austauschprojekt den größten Finanzdienstleister in Mecklenburg-Vorpommern überzeugen konnten“, bekräftigt Harald Heinz, Area Sales Leader Finance bei NCR, verantwortlich für die Vertriebsregion Deutschland, Österreich und Schweiz.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.