Viscom 2014

Gut 10.000 Besucher – zweistelliger Rückgang

- Nahezu jeder vierte Viscom-Besucher reist normalerweise mit der Bahn an. Das hatte Folgen für die Viscom 2014: Der Streik bei der Bahn sorgte nach Angaben der Messelitung für einen Besucherrückgang um 17%. von Thomas Kletschke

Besucher auf der Viscom 2014 (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie/ Reed Exhibitions)

Besucher auf der Viscom 2014 (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie/ Reed Exhibitions)

Erstmals seit zehn Jahren musste die dreitägige Fachmesse, die alternierend in Frankfurt und Düsseldorf stattfindet, einen Besucherrückgang hinnehmen. Insgesamt zählte der Veranstalter 10.064 Besucher (Vorveranstaltung: 12.075). Dafür macht die Messeleitung vor allem den von der GDL ausgerufenen und durchgeführten Streik der Lokführer verantwortlich.

Das entspricht einem Minus von 17% gegenüber der Viscom frankfurt 2012. „Viele unserer Kunden konnten nicht kommen oder haben ihre Reisepläne umgestellt, um zur Viscom zu kommen“, so Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland, über die Auswirkungen der angespannten Verkehrslage. In den Jahren zuvor war die Viscom jährlich deutlich zweistellig gewachsen.

2 thoughts on “Viscom 2014: Gut 10.000 Besucher – zweistelliger Rückgang

  1. Hallo zusammen,

    kann mich Herrn Woggon nur anschließen, die Qualität der Kontakte war gut und wir hatten nicht weniger Termine als sonst auf der viscom, trotz des allgemeinen Rückgangs wegen Streik.

    Daher unsere positive Bilanz als Aussteller:

    „Die viscom war für dimedis ein voller Erfolg, wir haben sehr gute Gespräche und gute Kontakte gemacht. Die Ausrichtung der Messe überzeugt und wir erwarten mehr Geschäft für unsere Digital Signage Softwarelösung kompas. Abgerundet wird der positive Eindruck vom tollen Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops sowie dem Digital Signage Best Practice Award. Wir freuen uns auf 2015 in Düsseldorf.“
    Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage, dimedis

    VG
    Mazari

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.