Airport Media Award 2014

Sixt zieht am Bentley V8 vorbei – und gewinnt im Schneckentempo

- Am Airport München hat Sixt mit seiner „Schleichwerbung“ den Monatssieg für den Oktober 2014 beim Airport Media Award errungen. Ein Promotion-Mitarbeiter kroch für die Autovermieter durch den Flughafen. Die Digital-out-of-Home-Umsetzung für den Bentley Flying Spur V8 überzeugte dagegen beim Publikumsvoting. von Thomas Kletschke

DooH-Kampagne für den Bentley Flying Spur V8 (Foto: Initiative Airport Media)

DooH-Kampagne für den Bentley Flying Spur V8 (Foto: Initiative Airport Media)

„Warum immer voll auf die Tube drücken, wenn man sein Ziel auch langsam erreichen kann?“ – so das Motto der Airport-Kampagne im Oktober. In diesem Rahmen ließ es der Autovermieter gemütlich angehen und schickte eine überdimensionale Schnecke für sich ins Rennen.

Im schwarzen Ganzkörperanzug, auf dem Rücken ein orangefarbenes Schneckenhaus und Fühler auf dem Kopf: So ausstaffiert machte sich ab Ende September die Sixt-Schnecke auf Mission durch den Münchner Flughafen. Zentimeter für Zentimeter schob sie sich über den Zebrastreifen und durch die Drehtür ins Terminal. Die Botschaft auf dem Gehäuse: „Achtung ‚Schleichwerbung‘. Sixt ist günstig!“

Für eine Verschnaufpause legte die Schnecke ein paar Runden auf dem Gepäckband ein und ließ sich per Laufband und Rolltreppe ein Stück des Weges transportieren. Nicht zuletzt informierte sie auch die wartenden Gäste vor dem Stand der Mietwagen-Konkurrenz im Slowmotion-Tempo über das günstige Angebot ihres Auftraggebers.

Verbindung mit Social Media

Kreative Ideen sind das Spezialgebiet von AMA-Juror Florian Haller, seit 2002 Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe. Für ihn gehört im Oktober ganz klar die Sixt-Kampagne auf den AMA-Thron. „Mit „Schleichwerbung“ ist Jung von Matt wieder ein spektakulärer Auftritt für ihren Kunden Sixt an den Airports gelungen. Die Kampagne inszeniert die Marke klar und spricht für sich selbst. Wir alle lieben sie für ihren Humor und die Fähigkeit, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Die Kampagne nutzt den Flughafen als Plattform für eine hochattraktive Zielgruppe, aber strahlt durch den Einsatz sozialer Medien weit darüber hinaus. Somit ist sie auch ein Stück zukunftsweisend.“ Gemeinsam mit Auftraggeber Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG erschleicht sich die Agentur Jung von Matt / Alster den Airport Media Award des Monats Oktober.

Schleichwerbung für Sixt (Foto: Initiative Airport Media)

Schleichwerbung für Sixt (Foto: Initiative Airport Media)

Bentley gewinnt Publicvoting mit hauchdünnem Vorsprung

Der Sieg bei der öffentlichen Abstimmung für den Airport Media Award war in diesem Monat so knapp wie selten. Gleich zwei Kampagnen holten 49% der insgesamt 785 Stimmen. In der genauen Auszählung lag die Kampagne ‚Bentley fährt an Frankfurts Airport-Lounges vor‘ jedoch um genau drei Punkte vor der Kampagne ‚Sei ein Engel, verdien dir Flügel‘, die am 29. September die Besucher des Flughafens Hamburg auf die Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke aufmerksam machte. Passend zum Namen ‚Flying Spur V8‘ nutzte die britische Edelschmiede Bentley insgesamt 19 Full HD-Displays im Eingangsbereich aller First- und Business-Class-Lounges am Airport Frankfurt, um sein neuestes Modells mit gestochen scharfen Motiven zu bewerben. Zusammen mit Bentley freut sich die Agentur OMG Outdoor GmbH über den Airport Media Award im Oktober.

Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich von einem Entscheider aus Marketing oder Medien aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. Agenturen und Werbetreibende können kreative Kampagnen hier online einreichen. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats. Für den November ist dies der 31. Dezember 2014.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.