Displays

4K auf 1 m Diagonale – neuer Philips Ultra HD-Monitor in 40″

- Mit dem 40″-Display BDM4065UC erweitert MMD – Lizenzpartner für Monitore der Marke Philips – sein 4K-Portfolio. Aufgrund der Größe und Auflösung eignet sich das UHD-Display für Arbeitsplätze, an denen in Ultra HD gearbeitet werden soll oder vier verschiedene Full HD-Inhalte dargestellt werden müssen. von Thomas Kletschke

Ultra HD 40 Zoll-Display BDM4065UC (Foto: MMD/ Philips)

Ultra HD 40 Zoll-Display BDM4065UC (Foto: MMD/ Philips)

Das neue Modell BDM4065UC arbeitet mit einem 40 Zoll großen, W-LED hinterleuchteten VA-Panel, das 300 cd/m² lichtstark ist. Als verfügbare Bilddiagonale stehen großzügige 100,5 cm zur Verfügung. Damit kann das Display auch Multi Monitor-Aufbauten an Arbeitsplätzen ersetzen. So können etwa komplexe Finanzsoftware oder wissenschaftliche Darstellungen größer oder schärfer dargestellt werden. Via MultiView sind vier mal Full HD-Inhalte nutzbar.

Um die Ultra HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 p optimal @ 60 Hz ausnutzen zu können, sind entsprechende Anschlüsse vonnöten. Hier hat MMD/ Philips eine Reihe von Eingängen spendiert: VGA (Analog ), DisplayPort 1.2, mini DisplayPort, HDMI (digital, HDCP), MHL-HDMI (digital, HDCP). Mit USB 3.0 x 4 + Schnelllader und RS232, Separate Sync, Sync on Green sowie PC audio-in und headphone out sind die Schnittstellen zur Peripherie komplett.

Fotografen und andere Anwender, bei denen Farbtreue eine Rolle spielt, können mit 8-bit Farbtiefe und FRC rechnen, was eine sehr gute Farbwiedergabe bei hoher Auflösung garantieren soll. Bei der Blickwinkelstabilität erreicht das Panel laut Datenblatt jeweils 176° (vert./ hor.). Damit wäre es nicht besonders weit von den entsprechenden Werten von IPS-Panels entfernt.

Der neue 40-Zöller ist ab sofort zum UVP von 699 Euro (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.