invidis Jahreskommentare 2014

Goldbach Switzerland arbeitet an einheitlicher Messmethode

- Willi Julius Meyer von Goldbach Switzerland sieht den Schweizer DooH-Markt nach wie vor auf Wachstumskurs. Goldbach arbeitet daran, eine länderübergreifend anerkannte und einheitliche Messmethode für die Gattung DOOH einzuführen. 2015 sei es wichtig Standards zu schaffen, sodass sich das Potenzial des Mediums im Gesamtwerbemarkt voll entfalten kann. von Theresa Amann

DooH-Jahreskommentar: Willi Julius Meyer, Goldbach Switzerland

DooH-Jahreskommentar 2014: Willi Julius Meyer, Goldbach Switzerland

Willi Julius Meyer, Head of Sales DOOH, Goldbach Media (Switzerland) AG:

Der Schweizer DOOH-Markt befindet sich nach wie vor auf Wachstumskurs: Viele renommierte Brands buchen regelmäßig DOOH, was uns sehr freut. Angebotsseitig haben wir im Oktober das Netzwerk um 54 SOCAR Shops erweitert und den Tankstellen Pool auf 302 nationale Standorte ausgebaut. Verbunden mit einem neu standardisierten Kampagnen-Reporting haben wir unsere Serviceleistung zusätzlich gestärkt.

Wir arbeiten intensiv daran den gesamten DOOH-Markt für Kunden und Partner gleichermaßen weiterzuentwickeln und zu professionalisieren. In Zusammenarbeit mit den Branchenorganisationen OVAB und der IG DOOH arbeiten wir daran eine länderübergreifend anerkannte und einheitliche Messmethode für die Gattung DOOH einzuführen, welche voraussichtlich im 1. Halbjahr 2015 in der Schweiz veröffentlicht werden soll. Auch die Implementierung neuer Dienstleistungsstandards ist ein wichtiges und aktuelles Thema – dazu zählt insbesondere die Disposition der Werbeinhalte über einen AdServer abzuwickeln, um jede Kampagne optimiert auszusteuern. Dieses Tool möchte Goldbach langfristig im gesamten DACH Markt einsetzen.

Für 2015 wird es wesentlich sein Standards zu schaffen, damit sich DOOH im Gesamtwerbemarkt weiter etablieren kann. Das Potenzial des Mediums ist gross, vor allem im Bereich öffentlicher Verkehr, wo wir mit einem grundlegenden Wachstumsschub rechnen, sollte es eine Liberalisierung für Bewegtbild-Plakate im öffentlichen Raum geben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.