Marken-Kampagne

7Up strickt sich einen Bus

- Die zu Pepsi gehörende Marke 7Up wirbt aufmerksamkeitsstark über eine Außenwerbe-Aktion mit dem Knitted Bus: Es wird gestrickt, was das Zeug hält – oder Nadeln und tonnenweise Wollgarn so hergeben. von Thomas Kletschke

7Up OoH-Aktion #FeelsGoodToBeYou in London (Foto: 7Up UK)

7Up OoH-Aktion #FeelsGoodToBeYou in London (Foto: 7Up UK)

Wäre es draußen nicht so bitter kalt, fast könnte man sich in San Franciscos Summer of Love anno 1967 wähnen, oder mitten im Itchycoo Park der Small Faces – nach einer ausgedehnten Fahrt im Bus der Magical Mystery Tour der Beatles.

Der knallbunte Bus erfüllt natürlich eine Aufgabe: Im veränderten Design und frech kommuniziert die Getränkemarke 7Up ihren Relaunch offensiv in TV-Spots, Social Media sowie in einer Außenwerbekampagne. Dabei bedient man sich des Trends Urban Knitting – und ließ einen Londoner Bus in knallbunt gestricktem automobilem Streifenpulli durch London fahren.

Die unter dem Hashtag #FeelsGoodToBeYou laufende Kampagne hat 7Up UK prominent mit Hilfe von Testimonial Magda Sayeg umgesetzt – der ungekrönten Königin des auch als Yarn bombing bekannten Urban Knittings. Sayeg hat nicht nur den Bus bestrickt, sondern tritt auch in den Spots der Kampagne auf.

One thought on “Marken-Kampagne: 7Up strickt sich einen Bus

  1. Das ist ja wirklich eine witzige Idee! Ich gratuliere allen fleißigen Händen, die so etwas tolles entstehen lassen! Unter dem Motto:“Bunt macht fröhlich“ – würde ich mir viel mehr solche Projekte wünschen!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.