Schweiz

Clear Channel erweitert Digital Shopping-Portfolio – bisherige Kooperation mit Neo endet 2015

- Clear Channel Schweiz und Neo Advertising lösen ab Januar 2015 ihre vor einem Jahr geschlossene Kooperation auf. Beide Unternehmen werden ihre digitalen Werbeflächen in Shopping Malls wieder selbst vermarkten. Zugleich baut Clear Channel das eigene DooH-Netzwerk weiter aus: neu hinzugekommen ist die Mall in Regensdorf. von Thomas Kletschke

Clear Channel Screen in der Shopping Mall Regensdorf (Foto: Clear Channel Schweiz)

Clear Channel Screen in der Shopping Mall Regensdorf (Foto: Clear Channel Schweiz)

Es war lediglich eine Ehe auf Zeit: Vor gut einem Jahr hatten Neo Advertising und Clear Channel in der Schweiz eine Vetriebskooperation gestartet, um Digital-out-of-Home in eidgenössischen Shopping Malls gemeinsam zu vermarkten. Jetzt haben die Partner vereinbart, künftig wieder getrennte Wege zu gehen.

Zeitgleich hat Clear Channel Schweiz angekündigt, nun ohne Partner weiter in DooH zu investieren. Man glaube an die digitale Zukunft des Out-of-Home-Marktes in der Schweiz und halte an der Strategie fest, ausschließlich großformatige Premium-Produkte im DooH-Portfolio zu halten. Aus diesem Grund will Clear Channel laufend das Digital Shopping Media-Netzwerk erweitern.

Zwar startet Clear Channel nun mit einem deutlich kleineren, eigenen Portfolio, sieht aber in der Digitalisierung die Zukunft. Die Kooperation beinhaltete bisher die gemeinsame Vermarktung von 653 digitale Screens in 54 Shopping Malls. Das ändert sich ab 2015: Aktuell hat Clear Channel sechs Einkaufszentren mit insgesamt 34 digitalen Screens im Portfolio, so das Unternehmen auf invidis-Nachfrage. Dabei handelt es sich ausschließlich um großformatige Premium-Screens.

Zu den 34 Displays gehören auch die sieben Screens im neu hinzugekommenen Shopping Center Regensdorf, das im Speckgürtel von Zürich liegt. „Wir freuen uns sehr, dass wir neu und exklusiv mit unseren Digital Shopping Media Screens im Einkaufszentrum Regensdorf vertreten sind. Das Einkaufscenter wurde neu gestaltet, erweitert und erst gerade wiedereröffnet“, sagt Sales Director Diego Quintarelli. Mit 3,3 Millionen Besuchern pro Jahr gehöre das Center zu den größten in der Schweiz. „Digital Shopping Media eröffnet neue und spannende Möglichkeiten, Menschen mit Marken zu verbinden, wenn diese draussen unterwegs und in Einkaufslaune sind“, so Quintarelli weiter.

Weltweite Studien zeigen, dass etwa 70% aller Kaufentscheide direkt am Point of Sale gefällt werden. Kontext, Kreativität, Zeitpunkt und genaue Kenntnis der Zielgruppen sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Werbekampagnen. Mit Digital Shopping Media können Marken maßgeschneiderte Botschaften abgestimmt auf Zeitpunkt, Datum, Ort und Lage übermitteln. Animationen und Full Motion-Filme können dies auf den DooH-Screens besonders aufmerksamkeitsstark leisten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.