System on Chip 2.0

Samsung erweitert Small Signage-Serie um 10-Zöller

- Mit einem neuen 10″-Display erweitert Samsung seine auf SoC 2.0 basierenden Small Signage-Lösungen. Jetzt sind drei kleinformatige Displays für den Digital Signage-Einsatz lieferbar. von Thomas Kletschke

Small Signage-Display DB10D im Retail-Einsatz (Foto: Samsung)

Small Signage-Display DB10D im Retail-Einsatz (Foto: Samsung)

Digital Signage erzielt nicht nur mit großformatigen Screens die Wirkung, Produkte realitätsnah und lebendig in Szene zu setzen. Im Einzelhandel und in der Gastronomie kommt es oft darauf an, kleine Displays einzusetzen, die an Ort und Stelle einen informativen Mehrwert bieten. Um diese Anforderungen zu erfüllen, baut Samsung sein Small Signage-Portfolio weiter aus und präsentiert zusätzlich zu den zwei 21,5 Zoll (54,6 cm) großen Modellen DB22D-P und DB22D-T das 10,1 Zoll (25,58 cm) kleine Display DB10D.

Durch das handliche Format ist das neue 10-Zoll-Display eine digitale Alternative zu den häufig im Handel genutzten Tafeln und Plastikschildern. Ob im Supermarkt, einer Boutique oder in einer Parfümerie: Retailer können Sonderaktionen tagesaktuell bewerben, ohne neue Schilder drucken und anbringen zu müssen. Auch beim Einsatz für digitale Speisekarten, Wegeleitsysteme im Fahrstuhl großer Hotels oder als Türbeschilderung in einem Konferenzzentrum können Small Signage-Displays punkten. Zudem vermitteln sie einen professionellen, repräsentativen Eindruck und gewinnen die Aufmerksamkeit der Betrachter.

Familienzuwachs: Small Signage-Display DB10D ab Dezember 2014 erhältlich (Foto: Samsung)

Familienzuwachs: Small Signage-Display DB10D ab Dezember 2014 erhältlich (Foto: Samsung)

Ausbau des Portfolios

„Wir bauen unser Smart Signage-Portfolio nicht nur mit neuen Funktionen und neuer Software aus, sondern erweitern auch unser Angebot Schritt für Schritt mit größeren und kleineren Bildschirmdiagonalen, um die Anforderungen unserer Kunden abzudecken – von der Installation eines Einzeldisplays bis hin zum filialübergreifenden Netzwerk “, erklärt Martin Groß, Product Marketing Manager Samsung Electronics GmbH. „Damit bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, Digital Signage in noch mehr Szenarien einsetzen zu können: Sie haben die Wahl von 10,1 bis 95 Zoll (2,41 m) und erhalten die für sie individuell passende Digital-Signage-Lösung.“

Touch-Variante und PLS

Die Small Signage Displays DB22D-P, DB22D-T und DB10D unterscheiden sich durch ihre Größe und Helligkeiten, sodass sie für verschiedene Einsatzorte geeignet sind. Das Modell DB22D-P verfügt über ein hochwertiges PLS-Panel, das einen großen Betrachtungswinkel ermöglicht. Dadurch erkennen auch Passanten, die nicht frontal vor dem Bildschirm stehen, die dargestellten Inhalte deutlich und klar. Das Display DB22D-T verfügt optional über einen kapazitiven Zehn-Finger-Touchscreen, der eine komfortable, intuitive Eingabe ohne Maus oder Fernbedienung ermöglicht. Alle drei Modelle sind für einen Dauereinsatz von 16 Stunden täglich ausgelegt. Die hohe Langlebigkeit untermauert Samsung mit einer dreijährigen Garantie.

MagicInfo S2 mit Templates

System on Chip 2.0 integriert das neue Content-Management-Programm MagicInfo S2 Player in die Small Signage-Displays. Mit der Software können Nutzer einfach Inhalte erstellen und ausspielen. Hierfür stehen 117 branchenspezifisch gestaltete Templates zur Verfügung, mit denen Einzelhändler und Hoteliers ohne zusätzlichen PC individuelle Werbebotschaften in Szene setzen. Dank Wi-Fi-Konnektivität können Inhalte auch mobil mit einem kompatiblem Smartphone oder Tablet erstellt und kabelfrei an die Displays verschickt werden. Damit kann man kurzfristige Inhaltsänderungen schnell auf den Schirm bringen.

Small Signage-Display DB22D-P in einer Parfümerie (Foto: Samsung)

Small Signage-Display DB22D-P in einer Parfümerie (Foto: Samsung)

Um die drei Kleinformater ergänzt, bietet Samsung mit einem breit gefächerten Sortiment die passende Smart Signage-Lösung für diverse Einsatzszenarien. Das neue System on Chip 2.0 verwandelt die kompakten Bildschirme in Stand-alone-Lösungen, die Einzelhändler oder Hoteliers ohne weitere Hardware flexibel zur Information ihrer Kunden einsetzen können. Ein Mediaplayer und die Content-Management-Software MagicInfo sind direkt in die Bildschirme integriert, was die Installation vereinfacht und Investitionskosten spart.

Preise und Verfügbarkeit

Das Small Signage-Display DB22D-P ist für 455,- Euro (UVP inkl. MwSt.), das Modell DB22D-T für 750,- Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. Das Display DB10D ist ab Dezember 2014 für 340,- Euro (UVP inkl. MwSt.) verfügbar.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.